Haustier-Modewoche in New York lockt Tierliebhaber
publiziert: Dienstag, 21. Aug 2007 / 13:57 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Aug 2007 / 14:19 Uhr

Bern - Balinesische Tanzkostüme im Mini-Format, vergoldete Tiaras - die Modewoche für Haustiere in New York hat luxuriöse Accessoires für den gehobenen Geschmack auf den Laufsteg gebracht. Vor Einkäufern aus der ganzen Welt zeigten Bulldoggen, Chihuahuas und Fox-Terrier Designer-Modelle aus etwa zwanzig Modehäusern.

Wer seinen Hund liebt, sollte das Tier nicht wie einen Menschen behandeln, auch wenn es auf den Namen «Rolf» hört.
Wer seinen Hund liebt, sollte das Tier nicht wie einen Menschen behandeln, auch wenn es auf den Namen «Rolf» hört.
Chai, eine Bulldogge mit kurzem Haar und blauen Augen, begeisterte die Zuschauer beim Défilée am Sonntag mit einem mit Strass bestickten Umhang aus rosa und bronzefarbenen Satin. Zum Abschluss wurde effektvoll eine elegante schwarze Katze mit vergoldeter Halskette von einem blondgelockten Mädchen im Ballettkleid über den Laufsteg getragen.

Zuschauer Thomas Berger war begeistert von der einstündigen Schau. «Wir haben unseren Hundesalon in Baltimore für drei Tage geschlossen, um kommen zu können», sagte er. Stacy Braverman, die eine Website für Haustier-Luxusprodukte betreibt, brachte ihren Hund gleich mit: Chihuahua Lola war mit einem Duft aus ihrer eigenen Linie für Schönheitsprodukte parfümiert.

Auf ihrer Seite gibt es neben Duftwassern und Schampoo auch diamantene Kolliers für Hunde zu kaufen - für etwa 3000 Dollar (3600 Franken). Im Austellungshaus in Manhattan zeigten die Hersteller neben der neuesten Mode auch Vitaminpräparate, Taschen, Leinen und Möbel für die Tiere.

«Es ist fantastisch», schwärmte die japanische Einkäuferin Rie Nishimura aus Tokio. Die Amerikaner seien einfach führend in der Haustiermode. Laut einer Statistik des Verbands der Hersteller für Haustierprodukte (APPMA) haben 63 Prozent der amerikanischen Haushalte ein Haustier. 2007 gaben sie 40 Milliarden Dollar (48 Milliarden Franken) für für ihre Lieblinge aus.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische ... mehr lesen  
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des ... mehr lesen  
Auge in Auge mit der Natur.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Basel 5°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
St. Gallen 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Bern 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Luzern 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Genf 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Lugano 9°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten