Knapper Rückstand
Hefti knapp hinter den Medaillenplätzen
publiziert: Samstag, 13. Feb 2016 / 12:51 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Feb 2016 / 14:13 Uhr
Beat Hefti fehlen zur Halbzeit nur fünf Hundertstel zu einer Medaille.
Beat Hefti fehlen zur Halbzeit nur fünf Hundertstel zu einer Medaille.

Beat Hefti liegt bei Halbzeit der Zweierbob-WM in Innsbruck/Igls auf dem 4. Platz und hat damit noch alle Chance auf eine Medaille. Rico Peter hat als Achter etwas mehr Rückstand.

2 Meldungen im Zusammenhang
Nicht überraschend liegen auf der kurzen und als fahrerisch eher einfach bekannten Bahn im Innsbrucker Stadtteil Igls die Startraketen vorne. Beat Hefti/Alex Baumann konnten in dieser Domäne mit den Allerbesten mithalten, Rico Peter/Thomas Amrhein nicht. Die beiden Appenzeller starteten im ersten Durchgang als Drittschnellste, im zweiten sogar mit der zweitbesten Zeit. Das reichte in der Zwischenabrechnung zum 4. Platz, 22 Hundertstel hinter dem deutschen Halbzeitleader Lochner. Auf den Zweiten, Titelverteidiger Francesco Friedrich, und den drittplatzierten Letten Oskars Melbardis beträgt der Rückstand lediglich sieben respektive fünf Hundertstel.

"Ich bin mit beiden Fahrten zufrieden", hielt Hefti fest. "Es ist wie erwartet alles sehr eng zusammen." Einzig Lochner setzte sich mit 15 Hundertsteln Vorsprung auf Landsmann Friedrich bereits ein bisschen ab.

Peter mit grossem Rückstand

Rico Peter und Thomas Amrhein verloren am Start (16. und 17. Zeit) zu viel, um ganz vorne mitreden zu können. In der Bahn zeigte der 32-jährige Aargauer gute Fahrten und verbesserte sich so auf den 8. Platz. Mit 39 Hundertsteln ist der Rückstand auf das Podest dennoch schon ziemlich gross. Sie hätten gewusst, dass es gegen einige "brutal starke Starter" schwierig würde, sagte Peter. "Wir müssen unsere Startzeiten aber noch analysieren, denn vor einem Jahr verloren wir hier weniger Zeit auf die Topleute."

Im 3. und 4. Durchgang am Sonntag (ab 9.30 Uhr) heisst das Motto bei Peter und Hefti voller Angriff. "Ausser ganz vorne fängt es fast wieder bei null an", weiss Hefti. Dann spielen auch die Startnummern keine Rolle mehr. Allerdings dürfte der Nachteil für Hefti (Nummer 15) und Lochner (16) im ersten Durchgang bei idealen Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht sehr gravierend gewesen sein. Beide - Hefti freiwillig, Lochner weniger - hatten im Januar bereits ein Europacuprennen auf der Bahn am Patscherkofel absolviert und dominiert.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Schweizer Bobpilot Beat Hefti sichert sich auf der Heimbahn in St. Moritz seinen fünften EM-Titel. Hefti und Anschieber Alex ... mehr lesen
In St. Moritz ging für Hefti, der einen komplizierten Winter hinter sich hat, alles perfekt auf.
Beat Hefti ist erstmals Leader des Schweizer Bobteams.
Beim Weltcup am Wochenende in St. Moritz kämpfen die Bobfahrer nicht nur um ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen trainiert das Nachwuchsteam.
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen ...
Nachwuchstrainer  Christoph Langen, seit sechs Jahren Cheftrainer des deutschen Bob- und Schlittenverbands (BSD), wechselt als Nachwuchscoach in die Schweiz. mehr lesen 
Bob/Skeleton/Schlitteln  Nach einem Jahr ohne WM-Medaillen trumpften die Schweizer Sportler im Eiskanal in der ... mehr lesen  
Bei EM und WM holten Martina Kocher, Marina Gilardoni, Beat Hefti und Rico Peter insgesamt sechs Medaillen.
Beat Hefti und Alex Baumann freuen sich über den zweiten Rang.
Südkoreaner noch schneller  Beat Hefti und Alex Baumann verpassen zum Weltcup-Abschluss in Königssee den zweiten Saisonsieg nur ... mehr lesen  
WM in Innsbruck/Igls  Das Schweizer Vierer-Team mit Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein ... mehr lesen
Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli beim Start.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 18°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 15°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten