Hefti mit gutem Start in die Heim-WM
publiziert: Samstag, 26. Jan 2013 / 10:17 Uhr / aktualisiert: Samstag, 26. Jan 2013 / 15:14 Uhr
Der gebürtige Appenzeller liegt mit seinem Anschieber Thomas Lamparter nach dem ersten Lauf im 2. Rang.
Der gebürtige Appenzeller liegt mit seinem Anschieber Thomas Lamparter nach dem ersten Lauf im 2. Rang.

Beat Hefti hat die Heim-Weltmeisterschaften in St. Moritz mit einem starken ersten Tag lancieren können.

Der gebürtige Appenzeller liegt im Zweier-Rennen mit seinem Anschieber Thomas Lamparter nach zwei von vier Durchgängen im 2. Rang. Für Hefti befindet sich seine erste WM-Medaille als Pilot absolut in Reichweite. Das Schweizer Top-Duo weist einen Rückstand von 35 Hundertsteln auf die Deutschen Francesco Friedrich/Jannis Bäcker auf.

Friedrich ist erst 22-jährig. Im Dezember hatte er an den Junioren-Weltmeisterschaften in Igls (Ö) in beiden Disziplinen Gold geholt. In dieser Saison ist er auch mehrmals auf einem Weltcup-Podest gestanden.

Heftis Vorsprung auf Platz 3, den der amerikanische Titelverteidiger Steven Holcomb einnimmt, ist mit 0,42 Sekunden schon recht komfortabel. Hinter Friedrich und Hefti, die sich überraschend klar absetzen konnten, sind die Abstände ziemlich eng.

Das zweite Schweizer Team Rico Peter/Simon Friedli nimmt bei Halbzeit des Pensums Position 14 ein. Die Entscheidung fällt mit den Läufen 3 und 4 am Sonntag.

Bei den Frauen änderte sich am Samstag an der Spitze nichts mehr. Die kanadische Halbzeit-Leaderin Kaillie Humphries konnte ihre Führung sogar noch ausbauen und verteidigte ihren WM-Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich. Silber ging in die USA (Elana Meyers), Bronze an Deutschland (Sandra Kiriasis). Die beiden Schweizer Teams Fabienne Meyer/Elisabeth Graf und Caroline Spahni/Ariane Walser beendeten den Wettkampf auf den Rängen 9 und 10.

St. Moritz/Celerina. WM. Männer. Zweier. Stand nach 2 von 4 Durchgängen: 1. Francesco Friedrich/Jannis Bäcker (De) 2:11,10. 2. Beat Hefti/Thomas Lamparter (Sz) 0,35 zurück. 3. Steven Holcomb/Steven Langton (USA) 0,77. 4. Alexander Subkow/Dimitri Trunenkow (Russ) 0,80. Ferner: 14. Rico Peter/Simon Friedli (Sz) 1,47. - Entscheidung am Sonntag.

Frauen. Schlussklassement nach 4 Durchgängen: 1. Kaillie Humphries/Chelsea Valois (Ka) 4:30,31. 2. Elana Meyers/Katie Eberling (USA) 0,68 zurück. 3. Sandra Kiriasis/Franziska Bertels (De) 0,70. Ferner die Schweizerinnen: 9. Fabienne Meyer/Elisabeth Graf 2,49. 10. Caroline Spahni/Ariane Walser 2,60.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Wolfgang Stampfer ist neuer Chef-Trainer der Schweizer Bobfahrer. (Symbolbild)
Wolfgang Stampfer ist neuer Chef-Trainer der Schweizer Bobfahrer. ...
Wolfgang Stampfer neuer Chef-Trainer  Der Chef-Trainer der Schweizer Bobfahrer in der kommenden Saison heisst Wolfgang Stampfer. Der Verband Swiss Sliding hat bestätigt, dass in dieser Woche die letzten Details zur Zusammenarbeit mit dem 42-jährigen Österreicher geklärt worden sind. 
Brazerol war nicht nur Bob-begeistert, sondern auch äusserst polysportiv. (Symbolbild)
Jos Erwin Brazerol gestorben Im Alter von 78 Jahren ist Jos Erwin Brazerol gestorben. Der ehemalige Präsident des Bob-Verbands und Journalist starb am Samstag im ...
Plan steht  Der Bob-Weltverband FIBT hat den internationalen Rennkalender für die nächste Saison ...
Im Januar findet der Bob-Weltcup in St. Moritz statt.
Beat Hefti: «Brasilianer müssen aufdrehen» Die WM in Brasilien lässt auch den Bobfahrer Beat Hefti nicht kalt. Internationale Fussball-Highlights wie ...
Beat Hefti würde den Holländern einen Grosserfolg gönnen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4154
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 8
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 94
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Oberburg 1005
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1445
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 466
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
  • JasonBond aus Strengelbach 4113
    Keine Frage Accola wird dafür haften müssen da er in der Pflicht war ... Do, 28.06.12 15:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 17°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten