Bob/Skeleton
Hefti und die Verteidigung des EM-Titels
publiziert: Donnerstag, 20. Jan 2011 / 10:51 Uhr
Beat Hefti hat Chance auf EM-Medaille.
Beat Hefti hat Chance auf EM-Medaille.

An der 6. Station dieser Bob-Weltcup-Saison werden auch EM-Medaillen vergeben. Aus Schweizer Sicht ist auf der Bahn in Winterberg (De) vor allem mit Beat Hefti zu rechnen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Im letzten Winter waren für die Schweizer «Böbler» die Europameisterschaften das Highlight gewesen. Sie räumten in Igls - bei der Hauptprobe für die Olympischen Winterspiele von Vancouver - vier Medaillen ab. Im Zweier der Männer sicherte sich Beat Hefti seinen ersten internationalen Titel als Steuermann. Doch in den Wochen darauf folgte die Ernüchterung und der Fall in eine Depression.

Unter dem neuen Sportchef und Nationaltrainer Sepp Plozza sind Ansätze erkennbar, dass die Zukunft wieder rosig aussehen könnte. Hefti ist in der vergangenen Woche in Igls mit einem Sieg in die laufende Weltcup-Saison eingestiegen; Gregor Baumann und Fabienne Meyer feierten im Tirol jeweils das beste Weltcup-Ergebnis der Karriere (Rang 6 beziehungsweise 3), und Sabina Hafner sorgte als Fünfte ebenfalls für ein Top-Resultat. Gute Vorzeichen für die heute Freitag beginnenden Europameisterschaften in Winterberg.

Ohne Handschin, dafür mit Alex Baumann

Beat Hefti ist die erfolgreiche Verteidigung seines EM-Titels durchaus zuzutrauen. Einerseits hat er sich durch Querelen in seinem Verband und eine Zehen-Verletzung nicht aus dem Konzept bringen lassen. Auf internationaler Ebene ist er in dieser Saison im Zweier noch ungeschlagen. Anderseits verbindet der Appenzeller mit Winterberg schöne Erinnerungen. Die letzten beiden Weltcup-Rennen mit dem kleinen Schlitten, die auf der Bahn im nordrhein-westfälischen Hochsauerland stattgefunden haben, entschied er zu seinen Gunsten.

In Winterberg kann Hefti wie in Igls seine herausragende Schnelligkeit am Start mit Nachdruck in die Waagschale werfen. Wenn er mit dem Zweier beim Steuern ohne grobe Patzer bleibt, ist er im Normalfall ein Anwärter auf einen Podestplatz. Weniger verheissungsvoll ist für ihn die Ausgangslage im Vierer. In der «Königsklasse» kommt es immer wieder zu Rochaden unter seinen Anschiebern. Der neu verpflichtete Roman Handschin steht ihm in Winterberg aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. So muss Clemens Bracher einspringen, der auf Weltklasse-Niveau wie Manuel Lüthi als «Greenhorn» gilt.

Personelle Engpässe kennt Gregor Baumann derzeit nicht. Der Toggenburger hat gar ein Luxus-Problem. Seit kurzem darf er auf Alex Baumann zählen, den momentan wohl stärksten Schweizer Bremser. Dies wiederum hat zur Folge, dass Jürg Egger im Zweier-Rennen der EM trotz zuletzt ansprechenden Leistungen zum Zuschauen verdammt sein wird. Im Vierer muss sich der gebürtige Deutsche Thomas Küttner mit der Ersatzrolle begnügen.

Bei den Frauen ist die Schweiz für einmal durch ein Trio vertreten. Neben Fabienne Meyer und Sabina Hafner, die aus dem Vorjahr EM-Silber zu verteidigen hat, erhält Tamaris Allemann eine Bewährungschance. Allemann kommt zu ihrem EM- und Weltcup-Debüt.

Unberechenbare Wetterverhältnisse

Zum Trainingsauftakt in Winterberg gingen die Schweizer Teams recht verhalten ans Werk. Sie waren im Energiesparmodus unterwegs. Die Zeiten waren mittelmässig. Nationaltrainer Plozza übermittelte aus Winterberg, dass sich die Bahn in einem deutlich besseren Zustand befinde als auch schon. Am ehesten bereiten ihm die an diesem Ort unberechenbaren Wetterverhältnisse Sorgen. «Innerhalb kürzester Zeit kann man hier fast alles beobachten: Regen, Sonne, Schnee oder Graupel-Schauer», so der Bündner. Obwohl ein grosser Teil der Bahn abgedeckt ist, seien unterschiedliche Bedingungen während der Wettkämpfe nicht auszuschliessen - was die Material-Frage noch komplizierter macht. Von der Konkurrenz fürchtet Plozza am meisten die einheimischen Deutschen, die sowohl die Strecke gründlich kennen als auch einen guten Formstand nachweisen können.

In Winterberg wird an diesem Wochenende nicht nur im Bob um Podestplätze gekämpft, sondern auch im Skeleton. Für die Schweiz sind die routinierteren Pascal Oswald und Jessica Kilian sowie der Rookie Michael Höfer gemeldet.

Winterberg (De). EM/Weltcup. Programm:

Heute Freitag, 14 Uhr: Bob Frauen. - Morgen Samstag. 9 Uhr: Skeleton Frauen. 12.45 Uhr: Zweierbob Männer. - Sonntag. 9 Uhr: Skeleton Männer. 13 Uhr: Viererbob Männer.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Beim Bob-Weltcup in Igls (Ö) hatten ... mehr lesen
Gregor Baumann und Jürg Egger.
Beat Hefti und Thomas Lamparter.
Beim Bob-Weltcup in Igls (Ö) hatten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen trainiert das Nachwuchsteam.
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen ...
Nachwuchstrainer  Christoph Langen, seit sechs Jahren Cheftrainer des deutschen Bob- und Schlittenverbands (BSD), wechselt als Nachwuchscoach in die Schweiz. mehr lesen 
Bob/Skeleton/Schlitteln  Nach einem Jahr ohne WM-Medaillen trumpften die Schweizer Sportler im Eiskanal in der abgelaufenen Saison gross auf. Bei EM und WM holten Martina Kocher, Marina Gilardoni, Beat Hefti und Rico Peter insgesamt sechs Medaillen. mehr lesen  
Südkoreaner noch schneller  Beat Hefti und Alex Baumann verpassen zum Weltcup-Abschluss in Königssee den zweiten Saisonsieg nur ... mehr lesen  
Beat Hefti und Alex Baumann freuen sich über den zweiten Rang.
Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli beim Start.
WM in Innsbruck/Igls  Das Schweizer Vierer-Team mit Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli gewinnt an der WM in Innsbruck/Igls ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten