Heftige Kritik nach Wahl von Vitus Huonder zum Bischof
publiziert: Montag, 9. Jul 2007 / 18:10 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Jul 2007 / 18:26 Uhr

Chur - Die Wahl des neuen Bischofs von Chur hat in der Diözese zu teilweise scharfen Reaktionen geführt. In heftige Kritik geriet das Wahlverfahren, da das Domkapitel keine echte Wahl habe treffen können. Der Gewählte, Vitus Huonder, zeigte sich moderat.

Der Neue Bischof von Chur: Vitus Huonder.
Der Neue Bischof von Chur: Vitus Huonder.
6 Meldungen im Zusammenhang
«Zur Farce verkommen» ist für die Zentralkommission (ZK) der römisch-katholischen Kirche im Kanton Zürich das Wahlprozedere. Auch das Generalvikariat für Zürich und Glarus kritisierte am Montag das «undurchsichtige Wahlverfahren».

Die so genannten Privilegien des Churer Domkapitels seien «einmal mehr nur formell eingehalten worden».

Der stellvertretende Pressesprecher des Generalvikariats, Franz Stampfli, war selber wahlberechtigt. Er wies gegenüber der Nachrichtenagentur SDA darauf hin, dass das Domkapitel das Recht habe, aus einem Dreiervorschlag auszuwählen. Auf die Zusammensetzung der Liste hat das Domkapital aber keinen Einfluss.

Andere Kandidaten waren nicht wählbar

Auf der Liste, die der päpstliche Nuntius dem Domkapital unterbreitet hat, waren laut Stampfli neben Huonder zwei Personen aufgeführt, die mit dem Bistum Chur nichts zu tun haben. «Damit waren sie für uns nicht wählbar». Es blieb also nur Huonder.

Der als konservativ und Rom-treu geltende Huonder, der seine Karriere im Bistum Chur unter dem umstrittenen Bischof Wolfgang Haas machte, zeigte sich vor den Medien in Chur moderat. «In Christus alles erneuern» sei sein Wahlspruch, sagte der neue Bischof und heutige Generalvikar für Graubünden in Chur.

Keine Priesterinnen

Unter anderem äusserte er sich zur Rolle der Frauen in der Kirche und zur Ökumene. Zur Weihe von Frauen habe sich die Kirche klar ausgesprochen, hielt Huonder fest. Als Bischof sei er an die Haltung des Lehramtes gebunden. Die Rolle der Frau in der Kirche dürfe nicht auf das Priestertum fokussiert werden.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chur - Der Churer Bischof Vitus ... mehr lesen
Vitus Huonder macht mit seiner Personalpolitik von sich reden.
Chur - Der Churer Bischof Vitus Huonder hat eine halbes Jahr nach seiner Weihe die Bistumsleitung neu bestellt. Weihbischof Paul Vollmar ist ab Anfang Juli der einzige Generalvikar des Bistums. Zudem gibt es neu vier Bischofsvikare. mehr lesen 
Einsiedeln - Die 659'000 Katholikinnen und Katholiken im Bistum Chur haben einen neuen Bischof. Der 65-jährige Bündner Vitus Huonder ist in der Klosterkirche Einsiedeln feierlich ins Amt eingesetzt worden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Chur - Der neue Bischof von Chur heisst Vitus Huonder. Papst Benedikt XVI. hat die Wahl des 65-Jährigen durch das Domkapitel bestätigt. Dies teilte der Vatikan mit. Der bisherige Generalvikar für Graubünden hat die Wahl angenommen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 7°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 6°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten