Überschwemmungen in der Innerschweiz
Heftiger Regen hält Schweiz auf Trab
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 11:46 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 17:04 Uhr
Der starke Regen führte zu Überschwemmungen in der Innerschweiz.
Der starke Regen führte zu Überschwemmungen in der Innerschweiz.

Bern - Starke Regenfälle haben zu Überschwemmungen und Erdrutschen in vielen Teilen der Schweiz geführt. In den letzten 48 Stunden fielen örtlich mehr als 130 Liter Regen pro Quadratmeter - mehr als sonst im ganzen Monat Oktober. Besonders betroffen war der Kanton Glarus.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Höchstwert von 134 Litern wurde im Niederurnertäli GL gemessen, wie SF Meteo am Mittwoch mitteilte. Hohe Niederschlagsmengen fielen auch im Klöntal GL und in Einsiedeln SZ mit 123 respektive 112 Litern. Auf dem Säntis gingen 117 Liter nieder.

Die starken Regenfälle führten zu Überschwemmungen, gefluteten Kellern und kleineren Erdrutschen. Bei der Kantonspolizei in den Kantonen Glarus und Schwyz gingen mehrere Dutzend Meldungen wegen überfluteter Strassen und Wassereinbrüchen in Häuser ein. In Siebnen SZ verschüttete am Mittwochmorgen ein Erdrutsch eine Strasse, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

Sehr nass war es auch in anderen Regionen der Schweiz. So wurden laut SF Meteo im Engelbergertal OW und in den Waadtländer Alpen über 70 Liter Niederschlag gemessen. 50 bis 60 Liter fielen im Jura, in den Freiburger Alpen, im Zürcher Oberland sowie im Sarganserland und im Toggenburg.

50 Feuerwehreinsätze in drei Stunden

Die heftigen Niederschläge hielten die Behörden auch in anderen Regionen auf Trab. Die Zürcher Einsatzzentrale Schutz und Rettung verzeichnete am Mittwochmorgen innerhalb von drei Stunden rund 50 Feuerwehreinsätze. Einrücken mussten auch die Einsatzkräfte in den Kantonen St. Gallen, Baselland und Zug.

Weil der anhaltende Regen den Rheinpegel über Sicherheitslimiten anschwellen liess, wurde die Schifffahrt auf dem Rhein in Basel am Mittwoch abschnittsweise gesperrt, wie die Schweizerischen Rheinhäfen mitteilten. Die Aufhebung der Sperre ist vor Donnerstag nicht zu erwarten.

Mitverantwortlich für die lokalen Überschwemmungen waren laut SF Meteo die hohen Temperaturen: Da die Schneefallgrenze bei 2400 bis 2900 Metern lag, floss praktisch der ganze Niederschlag ab, ohne dass sich Ablagerungen in Form von Schnee bilden konnten.

Am Mittwochabend lässt der Regen laut SF Meteo langsam nach. In der Nacht zum Donnerstag erwarten die Meteorologen eine kurzzeitige Beruhigung. Gegen Ende Woche dürfte es aber noch einmal kräftig regnen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Zum Wochenstart haben sich viele Alpentäler in weisser Pracht präsentiert. Bis am Montagnachmittag fiel gebietsweise ... mehr lesen
Wintereinbruch. (Symbolbild)
Der September war in der ganzen Schweiz warm. (Archivbild)
Bern - Unbeständig war das Wetter im September. Entsprechend ... mehr lesen
In den vergangenen zwei Jahrzehnten habe es mehr Dürrejahre gegeben als im vorausgegangen Jahrhundert.
In den vergangenen zwei Jahrzehnten habe es mehr ...
Klima  Palo Alto - Kaum Regen, leere Wasserreservoire, vertrocknete Felder: Kalifornien leidet seit drei Jahren unter extremer Dürre. Forscher machen den Klimawandel mitverantwortlich. 
NASA schickt Satelliten zur Klimamessung ins All Washington - Die NASA hat einen Satelliten zur Messung des Klimawandels ins All geschickt. Das ...
Der Start war zwei Mal wegen Windes sowie Reparaturen an der Rakete verschoben worden.
Tourismus  Bern - Der verregnete Sommer 2014 hat den Hütten des Schweizer Alpen Clubs (SAC) viele leere Betten ...  
Allein in der Sommersaison habe der Rückgang über 13,7 Prozent betragen.
Mont-Blanc-Hütten: Online Buchungen bringen Geldregen Sitten - Auf der rund 200 Kilometer langen Wanderroute rund um das Mont-Blanc-Massiv werden immer mehr der 40 ...
Titel Forum Teaser
  • PMPMPM aus Wilen SZ 183
    Neuwagen? Totale Geldverschwendung. Lieber ein 1jähriges Auto kaufen oder ein ... gestern 22:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2830
    Da... man radikale Islamisten auf der Strasse, im Kaufhaus oder in der Bahn ... Sa, 28.02.15 16:56
  • Cataract aus Zürich 32
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2830
    Der... Westen will einen westlichen Islam. Österreich will eigene Imame ... Mi, 25.02.15 19:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1208
    Recht hat er! Bevor ich hier etwas schreibe, muss ich eingestehen, dass mir der ... Mi, 25.02.15 18:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2830
    Die... Ausgabe nach dem Anschlag musste erscheinen, wie auch weitere Ausgaben ... Mi, 25.02.15 13:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2830
    Jüdisches... Leben, jüdische Mitbürger, unerlässlich für Europa. Darauf kann Europa ... So, 22.02.15 09:06
  • thomy aus Bern 4211
    Liebe Kassandra Da hast du wohl die richtige Antwort gefunden. Ja, Franziskus schein in ... Sa, 21.02.15 16:21
Die Frau landete mit ihrem Fahrzeug im Bach.
Unglücksfälle Uznach: Auto stürzt in Kanal Am Montagvormittag hat eine Autofahrerin nach einem ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -1°C 2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 0°C 6°C bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 1°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 1°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten