Heftiger Streit um Irak-Politik im deutschen Bundestag
publiziert: Freitag, 13. Sep 2002 / 17:54 Uhr

Berlin - Neun Tage vor der Wahl in Deutschland ist im Bundestag ein heftiger Streit um die Irak-Frage entbrannt. Die Regierung bekräftigte ihr Nein zu einer Militäraktion, die Opposition sprach von schweren Versäumnissen.

Der Irak-Streit prägte die fünfstündige letzte Debatte des Bundestags, bei der es formal um den Budget-Entwurf 2003 ging. Dabei kam es auch zu einem heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder und seinem Herausforderer Edmund Stoiber.

Die Unions-Parteien warfen insbesondere Schröder vehement vor, "mit anti-amerikanischer Stimmung Wahlkampf zu machen". Schröder sah auch nach der Rede von US-Präsident George W. Bush in der UNO-Vollversammlung keinen Grund, von der Ablehnung einer Militäraktion gegen Bagdad abzukommen.

Aussenminister Joschka Fischer erklärte, Bush habe zur Gefahr durch den Irak "keine wesentlich neuen Fakten" genannt. Bei der Bekämpfung des internationalen Terrors bleibe Deutschland aber "voll solidarisch".

Die Position der rot-grünen Regierung sei nach der Wahl nicht durchzuhalten. Es werde Monate dauern, bis das zerstörte internationale Vertrauen wieder hergestellt sei, sagte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel.

Gegensätzliche Einschätzungen gab es auch zur wirtschafts- und sozialpolitischen Bilanz von Rot-Grün. Stoiber und Merkel machten SPD und Grüne ein weiteres Mal für die hohe Arbeitslosigkeit verantwortlich.

Zur Einwanderung sagten die Beiden, es sei unverantwortlich, angesichts von vier Millionen Arbeitslosen weitere Menschen ins Land zu holen.

Das Budget spielte in der Debatte nur am Rande eine Rolle. Die Vorlage von Finanzminister Hans Eichel kann vor der Wahl nicht mehr verabschiedet werden. Im Herbst muss ein neuer Budgetentwurf eingebracht werden.

(ps/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten