Verletzte bei Taifun in Japan
Heftiger Taifun trifft auf Japan
publiziert: Dienstag, 19. Jun 2012 / 19:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Jun 2012 / 20:53 Uhr
Der Taifun Guchol war der erste Taifun der Saison, der auf Japans Festland traf.
Der Taifun Guchol war der erste Taifun der Saison, der auf Japans Festland traf.

Tokio - Der heftige Taifun «Guchol» hat am Dienstag in Japan mindestens fünf Menschen verletzt, Dutzende Häuser überflutet und den Verkehr beeinträchtigt. Mehr als 83'000 Menschen in Zentral- und Nordostjapan wurden aufgefordert, sich vor den Stürmen und Regenfällen in Sicherheit zu bringen.

Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
1 Meldung im Zusammenhang
Mehr als 450 Inlandsflüge wurden gestrichen und der Betrieb mehrerer Hochgeschwindigkeitszüge unterbrochen. In der Stadt Ishinomaki, die das schwere Erdbeben und der Tsunami im März 2011 getroffen hatten, wurden mehr als 10'000 Menschen an einem Fluss wohnende Menschen zum Verlassen ihrer Häuser aufgefordert.

In der westlichen Region Kinki erlitten fünf Menschen laut Medienberichten Verletzungen. Mehr als 60 Häuser in der Burgstadt Himeji wurden überflutet, in rund 10'000 Häusern fiel der Strom aus.

Auch in der westlichen Provinz Wakayama forderten die örtlichen Behörden die Bewohner einzelner Ortschaften auf, sich vor dem Taifun mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 90 Kilometern pro Stunde nahe seinem Zentrum in Sicherheit zu bringen.

Die Meteorologische Behörde warnte die Bewohner des fernöstlichen Inselreiches, sich noch bis Mittwoch vor weiteren heftigen Regenfällen und starken Winden in Acht zu nehmen. Auch durch die Hauptstadt Tokio und ihrer Umgebung peitschten heftige Regenschauer. Es war der erste Taifun der Saison, der auf Japans Festland traf.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - In Japan sind bei einem heftigen Taifun ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden. Der Wirbelsturm «Guchol» ... mehr lesen
Ein Toter und mehrere Verletzte nach Taifun in Japan.
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Airbus ist über Dubai in ein Gewitter geraten und von Blitz getroffen.
Airbus ist über Dubai in ein Gewitter geraten und von ...
Keine Gefahr für Passagiere  Dubai - Ein Airbus A330-300 der Fluggesellschaft Swiss ist am Dienstag beim Anflug auf den Flughafen Dubai von einem Blitzschlag getroffen worden. Aus Sicherheitsgründen musste die Maschine zum Ausgangsflughafen Muskat (Oman) zurückfliegen. 
Chaos  New York - Blitzeis und Eisregen haben im Nordosten der USA auf den Strassen für Chaos gesorgt. Mehrere Menschen kamen ums ...
Vatikan  Tacloban - Papst Franziskus hat am Samstag seinen Besuch bei Taifun-Überlebenden in den Zentralphilippinen wegen eines nahenden Tropensturms abbrechen müssen. Er zelebrierte am Flughafen von Tacloban bei Regen und heftigem Wind eine Messe und kehrte dann nach Manila zurück.  
Papst Franziskus kritisiert Ungerechtigkeit Manila - Mit einem Gottesdienst vor einem Millionenpublikum hat Papst Franziskus am Sonntag seine fünftägige ...
Die Freiluftmesse in Manila war der Höhepunkt des fünftägigen Papstbesuchs.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2720
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2720
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2720
    Der... ursprüngliche spanische Einfluss auf den Philippinen hat bis heute ... Mo, 19.01.15 11:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Verbieten? Verbieten, verbieten, verbieten, mehr haben nicht zu bieten? Wir können ... So, 18.01.15 12:56
«Eine Schneebrett hatte sich gelöst und dann alle unter sich begraben.» (Symbolbild)
Unglücksfälle Skitourenfahrer von Lawine erfasst und getötet Grenoble - Lawinendrama in den französischen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Basel -3°C -2°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Bern -2°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Genf 2°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten