Snappis aufgepasst!
Heikle Erweiterungen bei Snapchat kopieren Passwort
publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2016 / 21:15 Uhr
Drittanbieter versuchen durch Zusatzfunktionen an Daten zu kommen.
Drittanbieter versuchen durch Zusatzfunktionen an Daten zu kommen.

Security-Experten warnen vor «Snapix», «Quick Upload» und «Snapbox»

3 Meldungen im Zusammenhang
Wien (pte027/09.03.2016/13:59) - Experten raten Snapchat-Usern dringend davon ab, Erweiterungen von Drittanbietern auf mobilen Apple-Geräten zu installieren. Die in vielen Fällen nur vermeintlichen Hilfsprogramme sind nämlich alles andere als sicher und übertragen nicht selten die privaten Daten der Nutzer unverschlüsselt und auf eigene Server, wie aus einem aktuellen Bericht von «9to5Mac» hervorgeht.

Gefahr durch Drittanbieter-Server

Die Warnung des Hackers Will Strafach von der Sudo Security Group http://sudosecuritygroup.com kommt nicht von ungefähr, denn oft wird das Snapchat-Passwort der Anwender an den Drittanbieter-Server übermittelt und auch dort dauerhaft abgelegt. Vor allem die App «Snapix» gerät immer wieder ins Visier der IT-Security-Fachleute. Sie soll den automatischen Upload von Bildern aus der Kamera-App in Snapchat ermöglichen. Snapix nutzt das Heroku-Framework und überträgt die Login-Daten unverschlüsselt auf den Snapix-Server, bevor die Zugangsdaten an Snapchat selbst übergeben werden.

Aber auch «Quick Upload» und «Snapbox» kommunizieren unverschlüsselt. Hinter ihnen sollen zwar verschiedene Entwickler stehen, beide nutzen aber den gleichen Backend-Server, der unter «likepotion.topranksoft.com» erreichbar ist. Zudem soll Snapbox eine präzise GPS-Position des Nutzers an den Server übertragen. Was Snapchat-Fans schon vor dem Beginn einer möglichen Installation aufhorchen lassen sollte: Die beiden analysierten Apps sind bislang nicht von Snapchat selbst autorisiert worden. So nutzen sie auch keine üblicherweise in solchen Zusammenhängen verwendeten Login-Varianten wie OAuth. Obwohl Apple über die Probleme informiert wurde, sind die getesteten Apps nach wie vor im App Store gelistet.

 

(pep/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dhaka - Es hätte der vielleicht ... mehr lesen
Der Hacker hatte sich beim programmieren vertippt. Kann passieren.
Snapchat - die Plattform überzeugt Marketer.
Social Media New York - Immer mehr Marketer entdecken die Social-Media-App «Snapchat» ... mehr lesen
Social Media Santa Monica - Dass angesehene Fotos sofort verschwinden, ist eigentlich der ... mehr lesen
Das Angebot für die bezahlten Wiederholungen gibt es zunächst nur in den USA.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Knapp zwei von fünf Plattformdienstleistenden verdienen jährlich weniger als 1000 Franken.
Knapp zwei von fünf ...
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen 
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen  
Publinews Datenschutzkonforme Lösung für Restaurants  St. Gallen - Wer künftig ein Restaurant besucht, muss Name, Vorname und Telefonnummer hinterlegen. Mit quickreg.ch stellt ASPSMS den Gastronomen einen Dienst bereit, um Besuchende einfach mit Hilfe ihres Handys zu registrieren und die Prozedur zu vereinfachen. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten