Urteilstermin im Heiler-Prozess
Heiler-Prozess: Berner Gericht gibt Urteil am Freitag bekannt
publiziert: Dienstag, 19. Mrz 2013 / 16:09 Uhr
Das Regionalgericht Bern-Mittelland gibt das Urteil im Prozess um den sogenannten «Heiler» am Freitagmorgen bekannt. (Archivbild)
Das Regionalgericht Bern-Mittelland gibt das Urteil im Prozess um den sogenannten «Heiler» am Freitagmorgen bekannt. (Archivbild)

Bern - Das Regionalgericht Bern-Mittelland gibt das Urteil im Prozess um den sogenannten «Heiler» am Freitagmorgen bekannt. Das hat das Gericht am Dienstag auf der Website der Berner Justiz mitgeteilt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Beurteilen muss das Gericht im Wesentlichen, ob der 54-jährige Angeklagte, ein Musiklehrer und «Heiler», 16 Menschen wissentlich mit dem HI-Virus angesteckt hat oder nicht. Die Anklage lautet auf schwere Körperverletzung und Verbreiten menschlicher Krankheiten in 16 Fällen zwischen 2001 und 2005 in Bern.

Der Prozess begann am 6. März. Der Staatsanwalt hält den Mann für schuldig und hat eine Freiheitsstrafe von 15 Jahren gefordert. Der Verteidiger des Mannes hält hingegen eine Verurteilung für nicht zulässig und fordert gemäss dem Grundsatz «im Zweifel für den Angeklagten» einen Freispruch.

Der Angeklagte selber beteuerte stets seine Unschuld, zuletzt am Montag beim sogenannten letzten Wort vor Gericht. Dann zog sich dieses zur Urteilsberatung zurück.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Der «Heiler von Bern» ... mehr lesen
Der «Heiler von Bern» ist gezwungen, in der Schweiz zu bleiben. (Symbolbild)
Bern - Im Berner Heiler-Prozess ... mehr lesen
Der Anwalt hat erhebliche Zweifel an den Aussagen der Zeugen.
Der «Heiler von Bern» sei am Samstag nicht transportfähig gewesen. (Symbolbild)
Bern - Der Prozess gegen den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten