Nicht transportfähig
«Heiler» weiterhin im Spital-Gefängnis
publiziert: Montag, 18. Mrz 2013 / 11:00 Uhr
Der «Heiler von Bern» sei am Samstag nicht transportfähig gewesen. (Symbolbild)
Der «Heiler von Bern» sei am Samstag nicht transportfähig gewesen. (Symbolbild)

Bern - Der Prozess gegen den selbsternannten «Heiler von Bern» ist am Montag ohne den Angeklagten fortgesetzt worden. Der Beschuldigte befindet sich weiterhin auf der Bewachungsstation des Inselspitals.

6 Meldungen im Zusammenhang
Noch sei nicht sicher, ob der Mann transportfähig sei, sagte Gerichtspräsident Urs Herren. «Am Samstag war er es nicht.» Eine Arztvisite solle im Verlauf des Vormittags Klarheit schaffen.

Ist der 54-jährige transportfähig, wird er ins Regionalgefängnis Bern verlegt. Dann wäre auch eine Teilnahme am Prozess wieder möglich. Allerdings muss im Verlauf des (heutigen) Montags noch eine Haftprüfung durchgeführt werden.

Der Prozess vor dem Regionalgericht Bern-Mittelland ging am Morgen mit den Plädoyers von vier weiteren Opferanwälten weiter. Anschliessend ist die Reihe an Pflichtverteidiger Ernst Reber.

Der «Heiler von Bern» wird verdächtigt, 16 Menschen absichtlich mit dem HI-Virus infiziert zu haben. Er war dem Prozess ab letztem Dienstag ohne Arztzeugnis ferngeblieben und hatte dafür eine «akute psychische und physische Erschöpfung» geltend gemacht.

Als ihn das Gericht am Donnerstag vorführen lassen wollte, verschanzte er sich in seinem Haus. Er konnte erst am Freitagmittag gefasst werden. Seither befindet er sich im Inselspital.

Keine Schusswaffen beim Heiler gefunden

Als die Polizei die Wohnung des «Heilers» umstellte, drohte der Mann den Einsatzkräften auch mit Schüssen. In seiner Wohnung wurden aber keine Schusswaffen gefunden, nur zwei Schwerter und ein Dolch. Polizeisprecher Nicolas Kessler bestätigte am Montag auf Anfrage entsprechende Meldungen von «Berner Zeitung» und «20 Minuten».

Kessler bestätigte auch, dass die Frau, welche die Polizei am Freitag zusammen mit dem Mann verhaftete, wieder auf freiem Fuss ist. Gegen sie laufe kein Verfahren, sagte er. Es handelt sich um eine Cousine des «Heilers».

(fajd/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Der «Heiler von Bern» ... mehr lesen
Der «Heiler von Bern» ist gezwungen, in der Schweiz zu bleiben. (Symbolbild)
Das Regionalgericht Bern-Mittelland gibt das Urteil im Prozess um den sogenannten «Heiler» am Freitagmorgen bekannt. (Archivbild)
Bern - Das Regionalgericht Bern-Mittelland gibt das Urteil im Prozess um den sogenannten «Heiler» am Freitagmorgen bekannt. Das hat das Gericht am Dienstag auf der Website der ... mehr lesen
Bern - Im Berner Heiler-Prozess ... mehr lesen
Der Anwalt hat erhebliche Zweifel an den Aussagen der Zeugen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Gebiet ist weiterhin abgesperrt. (Symbolbild)
Bern - Die Polizeiaktion vor dem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten