Podcast
Heisser Frühling - Studis geben Flirttipps
publiziert: Donnerstag, 3. Mai 2007 / 15:06 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Mai 2007 / 20:59 Uhr

Es ist wieder so weit: Die Rocklänge der Damenwelt verschiebt sich gnadenlos Richtung Po-Untergrenze und verkündet den Anfang des harten Konkurrenzkampfes.

Berner Studentin gibt Flirttipps.
Berner Studentin gibt Flirttipps.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Balz geht los… Und in welchem Revier flirten Studenten am liebsten? Auf dem Campus natürlich. Das StudiSurf.ch Podcast-Team hat bei paarungswütigen Studis Flirttipps eingeholt.

Was macht den Frühling so speziell? Ok, die Blumen fangen an zu blühen, die Bäume werden wieder grün und wir können draussen Kaffee trinken. Dank der globalen Erderwärmung war das aber auch schon den ganzen Winter über möglich.

Wer jetzt allein ist - zugreifen!

Der Frühling ist vor allem die ideale Zeit zum Flirten. Als Student sollte man sich jetzt bewusst ein paar Minuten vor der Vorlesung blicken lassen. Frau drapiert sich strategisch geschickt auf den Stufen zum Uni-Eingang, um die leicht gebräunten Beine zu präsentieren.

Für die männliche Studentenschar gilt dasselbe für die Arme. Ein smarter Blick über die Ränder der Sonnenbrille und schon hat man sich die Pole Position gesichert.

Damit ihr möglichst als Erster die Ziellinie erreicht haben wir für Euch ein paar Flirttips bei Studenten eingeholt.

Jetzt Podcast anschauen: Link siehe Service-Box.

(von Anne Merholz und Thomas Matter)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frühlingsgefühle und einen IQ über ... mehr lesen
Nina Deissler weiss, was beim Flirten zählt!
Michelle Hunziker habe heftig geflirtet.
Zürich - Singlefrau Michelle Hunziker ... mehr lesen
London - Sharon Stone (48) hat das ... mehr lesen
Sharon Stone wird nie angesprochen, und wenn, dann wahrscheinlich von totalen Idioten.
Alleinstehende können gemäss der Untersuchung als lebenslustig bezeichnet werden.
Bern - Schweizer Singles sind nicht unzufrieden mit ihrem Schicksal. Die Mehrheit von ihnen wünscht sich zwar einen Partner, aber nur jeder Zehnte sucht aktiv danach. mehr lesen
Wien - Nachhilfe beim Anbandeln und ... mehr lesen
Der neue Service ermöglicht das Flirten über Sprachgrenzen hinweg.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten