Hells Angels sollen ins Gefängnis
publiziert: Mittwoch, 5. Sep 2012 / 12:14 Uhr
Bundesanwaltschaft fordert Freiheitsstrafen für Hells Angels.
Bundesanwaltschaft fordert Freiheitsstrafen für Hells Angels.

Bellinzona - Der Ex-Präsident der Zürcher Hells Angels soll laut Bundesanwaltschaft (BA) drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Für die drei anderen Beschuldigten fordert sie vom Bundesstrafgericht bedingte oder teilbedingte Freiheitsstrafen.

Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Hells AngelsHells Angels
Für den Hauptbeschuldigten - einen ehemaligen Hells Angel und früheren Präsidenten des Zürcher Flügels - forderte die Staatsanwältin des Bundes, Lucienne Fauquex, am Mittwoch eine unbedingte Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten.

Er soll an allen Verbrechen beteiligt gewesen sein, also an Drogendelikten, versuchter Erpressung und Entführung sowie an den Vorbereitungen zu einem Raub. Die restlichen drei Männer sollen sich laut BA jeweils nur an einzelnen der 2003 und 2004 begangenen Delikte als Mittäter oder Gehilfen beteiligt haben.

Für die beiden Zürcher und das Lausanner Mitglied der Hells Angels verlangt die Staatsanwältin bedingte und teilbedingte Strafen zwischen 14 und 28 Monaten, in einem Fall zusätzlich eine unbedingte Geldstrafe. Zudem sollen die beschlagnahmten Harleys von zwei der vier Beschuldigten eingezogen werden.

Marihuana-Business im grossen Stil

Fauquex hatte in ihrem Plädoyer das Marihuana-Business im grossen Stil als Kerngeschäft der Gruppe um den angeklagten Ex-Präsidenten bezeichnet. Die übrigen Vorwürfe betreffen Taten, die letztlich nicht zu Ende geführt worden sind.

Darunter figurieren Vorbereitungen für einen Raubüberfall auf einen Protectas-Geldtransporter. Auf die Ausführung ihres Plans sollen die Beteiligten nur verzichtet haben, weil einer von ihnen beim Auskundschaften der Örtlichkeiten merkte, dass er durch die Polizei beschattet wurde.

Weiter soll die Entführung eines Mannes vorgesehen gewesen sein, der etwas über den Verbleib der gestohlenen Harley-Davidson eines Klubkollegen gewusst haben soll. Der Informant liess sich dann allerdings nicht finden, weshalb sein angeblich für den Fall des Schweigens geplanter Abtransport nicht zustande kam.

Urteil in zwei Wochen

Nur an den Ex-Präsidenten richtet sich schliesslich der Vorwurf der versuchten Erpressung eines Bordellbesitzers. Das mutmassliche Opfer bezahlte nichts, beziehungsweise nach eigenen Angaben freiwillig 6000 Franken.

Wenig Verständnis liess die Staatsanwältin in ihrem Plädoyer für das Gruppenverhalten der Hells Angels erkennen. Unter der Anscheinsstärke ihrer Vereinigung mache jeder einfach alles mit. Dies sei ein Verhalten, für das man bei Jugendlichen Verständnis aufbringen könne, nicht jedoch bei Erwachsenen.

Am Nachmittag werden die Verteidiger der Angeschuldigten mit ihren Plädoyers beginnen. Das Urteil wird erst in zwei Wochen verkündet. Ein erster Anlauf im Prozess gegen die vier Rocker war im letzten Oktober wegen des Beweismittel-Chaos der BA gescheitert.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Das Bundesstrafgericht hat den Ex-Präsidenten der Zürcher Hells Angels am Dienstag zu einer bedingten ... mehr lesen 1
Ex-Chef der Zürcher Hells Angels zu bedingter Strafe verurteilt
Die Urteilsverkündung folgt am am 18. September. (Symbolbild)
Bellinzona - Am Donnerstag ist vor dem Bundesstrafgericht die dreitägige ... mehr lesen 1
Bellinzona - Der Prozess vor Bundesstrafgericht gegen drei Hells Angels und den früheren Chef des Zürcher Charters wird im September fortgesetzt. Die Richter in Bellinzona hatten das Verfahren im letzten Herbst wegen des Beweismittel-Chaos der Bundesanwaltschaft (BA) vertagt. mehr lesen  1
Aus...
der ersten Niedelage ist offenbar erheblicher Frust geworden bei der BA, aus Leidenschaft leider keine Disziplin. Selten ist das Leben im Gericht für die BA so garstig wie heute. Deshalb muss nicht alles falsch gewesen sein, was war. Auch im Scheitern liegt eine Größe, manchmal im Scheitern mehr als im Gelingen. Sofern man es sich eingesteht... nicht aber bei der BA.

Hells Angels

Diverse Produkte rund um die Motorrad-Gang
DVD - Veranstaltungen & Events
BIKER-LIFESTYLE - HAMBURG HARLEY DAYS 2006 - DVD - Veranstaltungen & Events
Genre/Thema: Veranstaltungen & Events; Motorräder; Fahrzeuge - Biker-L ...
33.-
DVD - Action
ROCKER & BIKER BOX VOL. 2 [2 DVDS] - DVD - Action
Genre/Thema: Action - Rocker & Biker Box Vol. 2 [2 DVDs] ´Biker - Th ...
27.-
Records - LP - Biker
DAVIE ALLAN AND THE ARROWS - THE WILD ANGELS VOL. 2 - Records - LP - Biker
Biker, Label: , (Typ: LP) - More tasty fuzz guitar anthems from Davie ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Hells Angels" suchen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Die zweitägige Polizeiaktion «Global Airport Action», die bereits am Mittwoch und Donnerstag stattfand, erstreckte sich über 45 Länder, darunter auch die Schweiz.
Die zweitägige Polizeiaktion «Global ...
Kriminalität  Den Haag - Bei einer Razzia auf 80 Flughäfen in aller Welt sind 118 Menschen festgenommen worden. Die Festgenommenen werden verdächtigt, ihre Flugtickets mit gestohlenen oder gefälschten Kreditkarten gekauft zu haben. 
Finnland folge damit in dieser «schwierigen Frage» den Nachbarstaaten und anderen westlichen Ländern.
Finnland  Helsinki - Das finnische Parlament hat sich für die Einführung der gleichgeschlechtlichen ...  
Allgemeines  Dopingsünder werden künftig in der Schweiz härter angefasst. Der erste absichtliche ...
Neben der verdoppelten Sperre verjährt ein Dopingvergehen nun erst nach zehn statt nach acht Jahren.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1072
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1072
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1524
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1072
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1072
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten