Henin-Hardenne wieder die Nummer 1
publiziert: Samstag, 11. Nov 2006 / 16:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Nov 2006 / 20:02 Uhr

Justine Henin-Hardenne kehrt nach über zwei Jahren auf den Thron des WTA-Rankings zurück.

Justine Henin-Hardenne wird zum zweiten Mal eine Saison als Nummer 1 beenden.
Justine Henin-Hardenne wird zum zweiten Mal eine Saison als Nummer 1 beenden.
3 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Championships in Madrid gewann sie den Halbfinal gegen Maria Scharapowa 6:2, 7:6 (7:5). Final-Gegnerin ist Amélie Mauresmo, die sich gegen Kim Clijsters mit 6:2, 3:6, 6:3 durchsetzte.

Mit dem klaren Sieg gegen Scharapowa überholt Henin-Hardenne im Ranking nicht nur Mauresmo sondern auch die Russin. Die belgische French-Open-Siegerin war letztmals während des US Open 2004 als Leaderin der Weltrangliste geführt worden.

Sie wird zum zweiten Mal eine Saison als Nummer 1 beenden, nachdem ihr das schon 2003 gelungen war. Damit nimmt der Herbst für die 24-jährige Wallonin doch noch ein gutes Ende, nachdem sie zuletzt wegen Knie- und Wadenproblemen lange pausieren musste und erst in Madrid nach fast zwei Monaten das Comeback gegeben konnte.

Deutlicher Sieg

Gegen Scharapowa setzte sich Henin-Hardenne überraschend deutlich durch. Sie führte im ersten Satz schnell vorentscheidend 3:0 und schaffte auch im zweiten Durchgang zuerst ein Break. Sie war im ganzen Spiel nie in Rücklage und handelte sich auch im Tiebreak (7:5) keinen Rückstand ein. Die Revanche für die beim US Open gegen Scharapowa erlittene Final-Niederlage schien nie in Gefahr.

Damit endete die Siegesserie von Maria Scharapowa, die als Turnierfavoritin nach Madrid gereist war. Bis zur Halbfinal- Niederlage hatte der russische Teenager seit Ende August 19mal in Folge gesiegt; 17mal davon, ohne einen Satz abzugeben. Bis zum klaren Verdikt im Startsatz gegen Henin-Hardenne hatte Scharapowa von zuvor 40 gespielten Sätzen 38 gewonnen. Jetzt ist sie bei den Championships wie im Vorjahr in den Halbfinals gescheitert.

Dritte Finalbegegnung

Im zweiten Halbfinal fiel die Entscheidung für Mauresmo im achten Game des finalen Set. Nachdem die Französin zunächst einen Break-Rückstand aufgeholt und beim Stande von 3:3 einen Breakball abgewehrt hatte, schaffte sie ihrerseits den Servicedurchbruch zum 5:3.

Mauresmo und Henin-Hardenne sind sich in Madrid bereits am Freitag im letzten Gruppenspiel gegenüber gestanden. Dank des Sieges hatte sich Mauresmo dannzumal überhaupt erst in die Halbfinals gekämpft. Nun kommt es zum dritten grossen Final zwischen den beiden in diesem Jahr. Beim Australian Open und in Wimbledon hatte jeweils Mauresmo den Titel geholt.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
An den WTA-Championships hat ... mehr lesen
Justine Henin-Hardenne ist nach knapp zwei Jahren wieder an der Spitze des Frauentennis'. (Archivbild)
Clijsters: «Ich habe immer wieder Verletzungen gehabt und muss auf meinen Körper hören.»
Kurz nach der Halbfinal-Niederlage ... mehr lesen
Keine fremde Hilfe für Martina ... mehr lesen
In Madrid blieb Hingis ein achter Vorstoss in die Runde der letzten vier knapp verwehrt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine ... mehr lesen  
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten