Olympia: Eishockey
Herb Brooks: Der Wunder-Trainer im Eishockey
publiziert: Dienstag, 12. Feb 2002 / 10:02 Uhr

Salt Lake City - Immer wieder wird Herb Brooks zum Jahr 1980 befragt. Nach dem 'Miracle on Ice', als ein Haufen junger College-Boys in Lake Placid die sowjetischen Sputniks entzauberte und sensationell Gold gewann. Der nette grauhaarige Herr war damals ihr Trainer. Heute ist Brooks, als Disziplinfanatiker einst 'Chomeini des Eishockey' genannt, wieder Coach von Team USA.

Herb Brooks trainiert die Hockey-Mannschaft der USA.
Herb Brooks trainiert die Hockey-Mannschaft der USA.
Diesmal sind seine Schützlinge millionenschwere Stars aus der National Hockey League. "Denen muss ich nicht mehr erzählen, wie sie den Schläger halten müssen", sagt der 64-Jährige. 1980 hatte er seine Mannschaft der Namenlosen sieben Monate lang ins Trainingslager genommen.

Als jetzt die Helden von damals das olympische Feuer von Salt Lake City entzündeten, sass er vor dem Fernseher. "Ich war zwar eingeladen, aber ich hatte Angst, dass mich einer von da oben runter stösst", sagt Brooks schmunzelnd. Jäh aus den olympischen Nachträumen war Brooks auch in der Saison 1980/81 in der Schweiz gerissen worden, als er als Coach des HC Davos vorzeitig entlassen wurde.

Nach all den Erinnerungen an das Wunder von 1980 geht es dann doch noch um die Gegenwart. Ob denn die grössere Eisfläche Amerikaner und Kanadier benachteilige, will ein US-Journalist wissen. Als habe er nur auf diese Frage gewartet, nutzt Brooks, 1964 und 1968 auch als Spieler bei Olympia, die Gelegenheit zur Abrechnung mit der NHL: "Wir haben grandiose Athleten auf dem Eis, aber viel zu wenig Platz. Wir nehmen ihnen ihre Fähigkeiten. Ich habe das NHL-Boss Gary Bettman immer wieder gesagt. Die Leute zahlen 100 Dollar und schlafen vor Langeweile ein."

Unbedingt müsse etwas geändert werden im nordamerikanischen Eishockey, die Eisfläche auf internationale Masse vergrössert werden. "Wir sind schliesslich im Unterhaltungsgeschäft. Wir müssen was tun."

(sk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten