Grippesymptome bei 60 Herisauer Rekruten
Herisau: Mehr als 60 Rekruten am Virus H1N1 erkrankt
publiziert: Samstag, 18. Dez 2010 / 14:16 Uhr / aktualisiert: Samstag, 18. Dez 2010 / 15:12 Uhr
Herisau: 66 Rekruten haben sich mit dem Schweinegrippe-Virus infiziert. (Symbolbild)
Herisau: 66 Rekruten haben sich mit dem Schweinegrippe-Virus infiziert. (Symbolbild)

Bern - Seit Dienstag haben sich in der Kaserne Herisau in Appenzell Ausserrhoden insgesamt 66 Rekruten mit dem Schweinegrippe-Virus angesteckt. 40 Rekruten, welche seit 48 Stunden frei von Grippesymptomen waren, konnten am Samstag den Heimurlaub antreten.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der Sprecher des Verteidigungsdepartementes, Martin Bühler, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA einen Bericht des Schweizer Fernsehens. Er fügte an, dass die erkrankten Rekruten bloss leichte Grippesymptome aufweisen würden.

Medizinische Abklärungen hätten ergeben, dass die Situation nicht mit der Schweinegrippe-Welle des letzten Jahres vergleichbar sei, sagte Bühler weiter.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Grippe-Welle in der ... mehr lesen
Bei 66 Prozent der Grippefälle in der Schweiz handelt es sich um den Schweinegrippe-Virus. (Archivbild)
Die Quarantäne wurde mittlerweile wieder aufgehoben.
Koblenz - Der Verdacht auf den ... mehr lesen
Bern - Noch lässt die alljährliche ... mehr lesen
Die Schweiz ist noch weit von einer Grippeepidemie entfernt.
Die Radschützenpanzer wurden für die Untersuchung sichergestellt. (Symbolbild)
Bure - Beim schweren Panzerunfall ... mehr lesen
Bure JU - 16 Rekruten sind am Dienstagnachmittag bei einem ... mehr lesen
Ein Schützenpanzer vom Typ «Piranha».
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Wirksamkeit in Frage gestellt  London/Basel - Jahrelang hat ein Forschergremium mit der Pharmafirma Roche darum gerungen, die Forschungsresultate zur Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu öffentlich zu machen. Nun kommen die Wissenschaftler zum Schluss: Seine Wirkung sei höchstens bescheiden. mehr lesen 2
Gefährlicher Erreger  Atlanta - Die Schweinegrippe, die vor mittlerweile fünf Jahren weltweit mehr als 18.000 Todesopfer gefordert ... mehr lesen  
Der Experte empfiehlt eine Vorsorgeimpfung gegen die Schweinegrippe.
In Spanien sind zwei Menschen an dem tödlichen Virus gestorben. (Archivbild)
H1N1-Virus  Saragossa - Nach dem Ausbruch einer neuen Schweinegrippe-Epidemie mit fast 50 Infektionsfällen im ... mehr lesen  
Etschmayer Am 22. September wird über das neue Epidemiegesetz abgestimmt. Und die Alternativmedizin-Anhänger, Impf-Gegner und Pseudoheiler rufen ... mehr lesen   11
Epidemologische Zeitbombe: H5N1 - «Vogelgrippe»-Virus
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten