Erstes Maier-Interview nach schwerem Unfall
Hermann Maier erinnert sich nicht an seinen Unfall
publiziert: Sonntag, 2. Sep 2001 / 20:03 Uhr

Salzburg - Neun Tage nach seinem schweren Motorrad-Unfall hat sich Hermann Maier erstmals wieder an die Öffentlichkeit gewandt. An die folgenschweren Vorkommnisse am vorletzten Freitag vermöge er sich nicht zu erinnern, sagte Österreichs Skiheld unter anderem in einem ORF-Sportchef Elmar Oberhauser.

Mit dem Sport hat sich Maier noch nicht gross beschäftigt, doch «ans Aufhören habe ich nie gedacht.»

«Meine Erinnerung beginnt in der Praxis von Dr. Aufmesser in Radstadt, als ich wieder aufgewacht bin», erklärt der zweifache Olympiasieger und Weltmeister. Dieses Aufwachen war für ihn auch der erste Schritt zur Besserung. «Ab diesem Zeitpunkt ging es bergauf. Denn da wusste ich, es gibt Leute, die sich um mich kümmern.» Trotz aller Zuversicht: Maier ist verständlicherweise nervlich und psychisch noch nicht auf der Höhe. Seine Stimme hat noch nicht die gewohnte Festigkeit und das bekannte Selbstvertrauen. Die Gedanken an den Unfall nehmen ihn sichtlich mit. «Das ist bei solchen Unfällen nichts Ungewöhnliches. Es braucht rund zwei Wochen, bis man alles verarbeitet hat», sagt Dr. Alois Karlbauer.

Der Sonntag war der erste Tag, an dem es Maier besser ging. «Ich war sehr müde, wollte viel schlafen. Das war aber wegen der Schmerzen nicht möglich. Aber jetzt geht es halbwegs.» Ganz wichtig sei für ihn die riesige Anteilnahme. «Ich habe das mitbekommen, die vielen Faxe, Telegramme. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich sie noch nicht gelesen habe. Dazu war ich noch nicht in der Lage. Aber der Rückhalt ist wichtig, das gibt Motivation.» Wie es nun weiter geht? «Für mich ist im Moment nur wichtig, dass ich wieder gut drauf bin, und dass ich überlebt habe.»

«Der Ehrgeiz zurückzukommen ist da, ich werde es sicher probieren. Und wenn es möglich ist, dass ich fahre, dann komme ich sicher nicht schwächer zurück. Ich war immer motiviert, die Betreuung ist sehr professionell. Von daher muss es mein Ziel sein, zurückzukommen.» Maier muss sich indes in Geduld üben. Allein rund vier Monate wird es dauern, bis er die vom Oberarm ans Bein verpflanzte Haut wieder wird belasten können.

(news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen sonnig
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten