Hermann Maiers dritter «Prolog-Sieg»
publiziert: Sonntag, 23. Okt 2005 / 14:03 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Okt 2005 / 14:52 Uhr

Hermann Maier hat zum dritten Mal den Saisonprolog in Sölden gewonnen. Der Weltmeister schlug Bode Miller um sieben Hundertstel.

Hermann Maier konnte Bode Miller entthronen.
Hermann Maier konnte Bode Miller entthronen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Schweizer vermochten die gute Ausgangslage nach dem ersten Lauf nicht zu nutzen. Für Didier Défago und Didier Cuche blieben am Ende nur die Ränge 16 und 23. Nach dem ersten Teil des Pensums hatte es für die beiden Romands noch deutlich besser ausgesehen. Cuche hatte neun Monate nach seinem in Adelboden erlittenen Kreuzbandriss mit der siebtbesten Zeit ein gelungenes Comeback gegeben, Défago als Neunter nur einen Zehntel hinter seinem Copain gelegen.

Im Finale liefs dann aber gar nicht mehr rund. Beide wollten wohl etwas zu viel und fuhren zu verkrampft, was zu den deutlichen Rückständen führte. Entsprechend niedergeschlagen war Didier Cuche.

Enttäuschung unter Tränen

«Ich war noch nie so enttäuscht wie heute. Doch für die Leistung im zweiten Lauf gibt es keine Entschuldigung, auch die Verletzung nicht», sagte der Teamleader mit Tränen in den Augen.

Mit diesen Klassierungen wurde sogar das (bescheidene) Primärziel verpasst, das auf eine Platzierung in den ersten 15 gelautet hatte. Der dritte Schweizer «Finalist», Tobias Grünenfelder, schied nach einem Innenskifehler aus. Der Glarner war am Morgen mit der Startnummer 55 an die 20. Stelle vorgefahren.

Youngsters im Pech

Pech hatten im ersten Lauf die beiden Youngsters im Schweizer Team. Daniel Albrecht wurde von einem Torwart behindert, musste seine Fahrt unterbrechen und startete ein zweites Mal, verpasste dabei aber die Qualifikation für den zweiten Durchgang wie Silvan Zurbriggen, der erstmals seit fast zwei Jahren wieder in einem Riesenslalom am Start war. Marc Berthod war bei der Zwischenzeit sogar sieben Hundertstel schneller unterwegs als Cuche, rutschte dann aber an einem Tor vorbei. Zu den Ausgeschiedenen zählte auch Marc Gini.

Hermann Maier durfte sich nach 1998 und 2000 zum dritten Mal als «Prolog-Sieger» feiern lassen. Der Österreicher war nach dem ersten Lauf nur Fünfter gewesen. Seinem Angriff vermochte aber selbst Bode Miller nicht zu widerstehen. Maier kam zu seinem insgesmat 51. Sieg im Weltcup, wogegen der Amerikaner nach seinen überlegenen Triumphen in den beiden Vorjahren in Sölden erstmals wieder bezwungen wurde.

Bei der Zwischenzeit Miller noch vorne

Nach drei Vierteln der Distanz schien allerdings Miller am «Hattrick» nicht gehindert werden zu können. Bei der Zwischenzeit hatte er noch 95 Hundertstel vor Maier gelegen, war dann aber im Schlussabschnitt über eine Sekunde langsamer als der Weltmeister.

Hinter Miller schaffte es Maiers Teamkollege Rainer Schönfelder erstmals in seiner Karriere im Riesenslalom aufs Podest. Bisherige Bestleistung des Slalom-Spezialisten war der 6. Rang gewesen, den er vor zwölf Monaten in Sölden herausgefahren hatte. Benjamim Raich, der Weltcupsieger in Slalom und Riesenslalom, verpasste als Vierter auf dem Rettenbach-Gletscher ein weiteres Mal das Podest.

Das Schlussklassement:

1. Hermann Maier (Ö) 2:17,60. 2. Bode Miller (USA) 0,07 zurück. 3. Rainer Schönfelder (Ö) 0,18. 4. Benjamin Raich (Ö) 0,77. 5. François Bourque (Ka) 0,82. 6. Massimiliano Blardone (It) 0,87. 7. Frederik Nyberg (Sd) 1,02. 8. Ted Ligety (USA) 1,05. 9. Thomas Grandi (Ka) 1,24. 10. Alberto Schieppati (It) 1,27. 11. Aksel Lund Svindal (No) 1,34. 12. Kalle Palander (Fi) 1,38. 13. Stephan Görgl (Ö) 1,44. 14. Mario Matt (Ö) 1,50. 15. Hannes Reichelt (Ö) 1,72. 16. Didier Défago (Sz) 1,81. 17. Christoph Gruber (Ö) 1,96. 18. Gauthier de Tessières (Fr) 2,04. 19. Andreas Schifferer (Ö) 2,18. 20. Arnold Rieder (It) 2,19. 21. Michael Walchhofer (Ö) 2,21. 22. Bjarne Solbakken (No) 2,22. 23. Didier Cuche (Sz) 2,38. 24. Joel Chenal (Fr) 2,49. 25. Davide Simoncelli (It) 2,62. 26. Ales Gorza (Sln) 3,40. 27. Niklas Rainer (Sd) 10,42. -- Ausgeschieden u.a.: Tobias Grünenfelder (Sz).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Didier Cuche ist mit dem 7. Rang im ... mehr lesen
Didier Cuche ist wieder da.
Tina Maze konnte sich im zweiten Lauf noch steigern.
Tina Maze hat zum zweiten Mal den ... mehr lesen
Bruno Kernen kann beim ... mehr lesen
«Wäre am Sonntag die Olympia-Abfahrt gewesen, hätte ich mich durchgebissen», meinte Kernen (r).
Die Rückkehr von Didier Cuche sorgt für Optimismus.
Der Prolog in Sölden am nächsten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Basel 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 10°C 18°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 13°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 21°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 14°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten