Herunterladen von Porno-Bildern bestraft
publiziert: Dienstag, 9. Okt 2007 / 13:34 Uhr

Luzern - Im Kanton Luzern sind zwölf Männer verurteilt worden, weil sie im Internet verbotene pornografische Bilder und Filme heruntergeladen hatten. Fünf der Täter müssen sich behandeln lassen.

Unter den Tätern befanden sich auch zwei Lehrer.
Unter den Tätern befanden sich auch zwei Lehrer.
5 Meldungen im Zusammenhang
Nach Angaben der Strafuntersuchungsbehörden sind die Männer zwischen 25 und 63 Jahren alt. Sie stammen aus der Schweiz und aus Österreich. Einer von ihnen war einschlägig vorbestraft. Unter den Verurteilten hat es auch zwei Lehrer.

Überführt worden waren die Männer bei vier internationalen Aktionen, die zwischen Januar und Mai 2007 durchgeführt worden waren. Die Spezialisten der Polizei entdeckten auf den sichergestellten Computern über 320'000 Bild- und 2600 Filmdateien.

Die kantonale Untersuchungsrichterin verurteilte elf Täter zu bedingten Geldstrafen zwischen 2000 und 21'600 Franken sowie zu Bussen zwischen 800 und 9000 Franken. Der zwölfte mittellose Täter muss gemeinnütziger Arbeit leisten. Die Urteile sind rechtskräftig.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schaffhausen - Ein 48-jähriger Schaffhauser Lehrer ist entlassen worden, weil er Porno-Bilder aus dem Internet heruntergeladen hatte. Darauf waren Kinder in eindeutig sexueller Absicht dargestellt. Der Mann ist laut Polizei geständig. mehr lesen 
Gemäss Interpol stehen Pornofotos von 10'000 bis 20'000 Kindern im Internet.
Lyon - Mit einer Fotoserie im Internet ... mehr lesen
In einem Internet-Chatroom seien die Ermittler auf hunderte Pädophile gestossen.
London - Ermittler in Grossbritannien ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck und Sachbeschädigungen. Die Behörden bitten um Geduld, denn die Fahrenden sollen das Gelände bis am Mittwochabend verlassen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten