Beachvolleyballer droht das Aus
Heuscher/Bellaguarda unterliegen Top-Duo
publiziert: Dienstag, 31. Jul 2012 / 11:51 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 31. Jul 2012 / 13:21 Uhr
Patrick Heuscher (r.) und Jefferson Bellaguarda waren chancenlos.
Patrick Heuscher (r.) und Jefferson Bellaguarda waren chancenlos.

Die Beachvolleyballer Patrick Heuscher und Jefferson Bellaguarda haben auch ihr zweites Gruppenspiel verloren. Sie unterlagen den als Nummer 1 gesetzten Brasilianern und Topfavoriten Emanuel/Alison ohne Siegchance 17:21, 12:21.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die beiden Schweizer nahmen die Niederlage einigermassen gelassen und akzeptierten die Überlegenheit der Brasilianer. «Sie strahlten dermassen eine Sicherheit aus. Wenn sie so spielen, werden sie dieses Turnier gewinnen», sagte Heuscher zu Emanuel/Alison. In Führung lagen Heuscher/Bellaguarda nur gerade zu Beginn der beiden Sätze (8:7 im ersten, 3:2 im zweiten). Um die praktisch fehlerlos agierenden Brasilianer in die Knie zu zwingen, wäre ein perfekter Service gewesen. Doch durch das Risiko machten die als Nummer 12 gesetzten Schweizer auch viele Anspielfehler; der Versuch lief ins Leere.

So beginnt die K.o.-Phase für Heuscher/Bellaguarda nach der zweiten Niederlage bereits im letzten Gruppenspiel gegen die Österreicher Clemens Doppler/Alexander Horst. Nur mit einem Sieg haben sie noch eine Chance, das Ausscheiden zu verhindern. «Das wird kein einfaches Spiel. Wir sind jetzt doch sehr unter Druck», so Heuscher.

Während Emanuel/Alison bereits in den Achtelfinals stehen, ist für die Schweizer von Platz 2 bis 4 in der Gruppe A zumindest theoretisch noch alles möglich. Die bestklassierten zwei Teams pro Gruppe erreichen die Achtelfinals. Von den sechs Gruppendritten kommen die besten zwei ebenfalls direkt weiter; die letzten beiden Plätze in der ersten K.o.-Runde ermitteln die anderen Dritten in zwei Playoff-Spielen.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Olympische Sommerspiele In extremis erreichen die Beachvolleyballer Jefferson Bellaguarda/Patrick Heuscher direkt die Achtelfinals. mehr lesen
Patrick Heuscher (r.) und Jefferson Bellaguarda
Die Schweizer hatten am Schluss leider das Nachsehen.
Patrick Heuscher und Jefferson Bellaguarda starten mit einer Niederlage ins ... mehr lesen
Die Schweiz trifft zuerst auf Gastgeber Holland.
Die Schweiz trifft zuerst auf Gastgeber Holland.
Frauenfussball Olympia-Qualifikation  Im Playoff um den dritten und letzten europäischen Platz am olympischen Frauenfussballturnier an den Sommerspielen in Rio trifft die Schweiz im März 2016 in Holland auf Holland, Schweden und Norwegen.  
Gegen Vanuatu gewonnen  Die Fussballer von den Fidschi-Inseln dürfen im kommenden Jahr erstmals am Olympia-Turnier mitspielen.  
Die Fidschi-Inseln sind das erste Mal bei einem olympischen Fussballturnier dabei.
Rekord-Niederlage für Mikronesien Das Nationalteam von Mikronesien hat an den Pazifik-Spielen eine rekordhohe Niederlage kassiert.
Fidschi-Inseln ganz stark gegen Mikronesien: 38:0.
Der fünfte Kandidat  Budapest bewirbt sich als fünfter Kandidat offiziell um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024. Zuvor hatten schon Rom, Boston, Hamburg und Paris ihre Kandidatur eingereicht.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 106
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3189
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 13°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 16°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 15°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten