Urteil im Prozess erwartet
Heute fällt das Urteil gegen Pussy Riot
publiziert: Freitag, 17. Aug 2012 / 08:52 Uhr
Urteil im Prozess gegen russische Band Pussy Riot erwartet.
Urteil im Prozess gegen russische Band Pussy Riot erwartet.

Moskau - Im umstrittenen Prozess gegen die Kreml-kritische russische Band Pussy Riot soll heute das Urteil gesprochen werden. Die drei Musikerinnen hatten im Februar die Christ-Erlöser-Kathedrale der russisch-orthodoxen Kirche gestürmt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Dort riefen sie in einer schrillen Aktion die Jungfrau Maria um Erlösung von Präsident Wladimir Putin an. Damit wollten die Frauen im Alter von 22, 24 und 30 Jahren nach eigenen Angaben gegen die Unterstützung der Regierung durch die orthodoxe Kirche protestieren. Die Staatsanwaltschaft dagegen wirft ihnen «religiösen Hass und Feindseligkeit» vor und fordert drei Jahre Haft. Sie blieb damit unter den Höchststrafe von sieben Jahren.

Die Moskauer Polizei sperrte das Gerichtsgebäude am Morgen weiträumig ab. Eisengitter würden an beiden Seiten die Zufahrt zu der Strasse blockieren, in der das Gericht liegt, meldete die Agentur Interfax. Etwa ein Dutzend Polizeibusse sei vorgefahren. Unterstützer und auch Gegner der angeklagten jungen Frauen hatten Proteste angekündigt.

Die Anklage der drei Frauen löste international Empörung aus. Kreml-Kritiker sehen dahinter den Versuch, die Gegner Putins einzuschüchtern. In zahlreichen Städten weltweit kündigten Bürgerrechtler Proteste an, die die Verkündung des Urteils um 15.00 Uhr (Ortszeit, 13.00 Uhr MESZ) flankieren sollen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Drei Tage nach der Verurteilung von drei Musikerinnen der russischen Punkband Pussy Riot sucht die Polizei nach ... mehr lesen
Russische Polizei ermittelt gegen weitere Pussy Riot-Mitglieder.
Die Pussy-Riot-Band geben nicht auf.
Berlin/Moskau - Die russische Band Pussy Riot plant weitere Protestaktionen gegen Präsident Wladimir Putin und bittet um ... mehr lesen 1
Moskau - Im umstrittenen Prozess gegen die Moskauer Frauen-Band Pussy Riot will das Gericht das Urteil erst am 17. August ... mehr lesen
Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau.
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Jean-Marie Le Pen steht am Pranger.
Jean-Marie Le Pen steht am Pranger.
Angeblich Schweizer Konto  Paris - Der Gründer von Frankreichs rechtsextremer Partei Front National, Jean-Marie Le Pen, soll auf einem geheimen Konto in der Schweiz Millionensummen angelegt haben. Das berichtet das für seine Enthüllungen bekannte Online-Nachrichtenmagazin «Mediapart» am Montag. 
Der FN-Ehrenvorsitzende sprach sich dafür aus, dass seine Enkelin Marion Maréchal-Le Pen an seiner Stelle die FN-Kandidatur übernimmt. (Symbolbild)
Jean-Marie Le Pen verzichtet auf Kandidatur bei Regionalwahlen Paris - Der Gründer des rechtsextremen Front National (FN) in Frankreich, Jean-Marie Le Pen, hat im offenen ...
FN-Anhänger fordern Le Pens Austritt Paris - Zwei Drittel der Anhänger der rechtsextremen französischen Front National ...
Justiz ermittelt gegen Jean-Marie Le Pen wegen Gaskammer-Äusserung Paris - Trotz mehrfacher Verurteilung hat sich der ...
Holmes' Gesundheitszustand im Fokus  Centennial - Fast drei Jahre nach dem Amoklauf mit zwölf Toten und 58 Verletzten bei einer Kinopremiere im US-Bundesstaat Colorado ist der Prozess gegen den Schützen James Holmes in die Hauptphase gegangen. Vieles dreht sich um Holmes' Gesundheitszustand bei der Tat.  
Prozess  Zürich - Das Zürcher Obergericht hat ...
Tweet: «Vielleicht brauchen wir wieder eine Kristallnacht ... diesmal für Moscheen».
Titel Forum Teaser
Michael Dittmar ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent am Institut für Teilchenphysik an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Die Zukunft, die wir wollen? Im September 2015 soll die Weltgemeinschaft einen neuen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 3°C 5°C leicht bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 8°C leicht bewölkt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten