Heyer/Chevallier nach Kraftakt im Achtelfinal
publiziert: Montag, 30. Jul 2012 / 22:38 Uhr
Sebastien Chevallier und Sascha Heyer lassen ihrer Freude nach dem Spiel vollen Lauf.
Sebastien Chevallier und Sascha Heyer lassen ihrer Freude nach dem Spiel vollen Lauf.

Das an Nummer 15 gesetzte Schweizer Duo Sascha Heyer/Sébastien Chevallier gewinnt gegen die beiden hartnäckigen Russen Konstantin Semenow/Sergej Prokopjew in drei Sätzen und steht in den Achtelfinals.

Heyer/Chevallier schlugen Semenow/Prokopjew mit 28:26, 18:21 und 15:13. Besonders der erste Satz hatte es in sich und liess die Herzen der Beachvolleyball-Fans höherschlagen. Satzbälle auf beiden Seiten, wobei die an Nummer 22 gesetzten Russen nicht weniger als deren fünf vergaben und eigentlich den Durchgang hätten für sich entscheiden müssen. Es war aber das Schweizer Duo, das schliesslich seinen dritten Satzball zum 28:26 nutzte.

Die Russen steigerten sich zu Beginn des zweiten Satzes, wogegen Heyer/Chevallier etwas fahriger wirkten. Dem Schweizer Fan musste im Entscheidungssatz ein wenig mulmig zumute gewesen sein, als die Russen ihr starkes Spiel fortsetzten und auf 13:11 davonzogen. In dieser heiklen Schlussphase liess besonders Sascha Heyer sein ganzes Können aufblitzen. Seine Finte zum 13:13 brachte die Russen aus dem Konzept, und den ersten Matchball verwertete er mit einem umstrittenen Service-Winner auf die Linie.

Die beiden Schweizer haben somit nach dem Sieg im Auftaktspiel auch ihr zweites Gruppenspiel gewonnen und sind bereits für die Achtelfinals qualifiziert. Dort stehen auch Julius Brink/Jonas Reckermann (De/3), die ebenfalls ihr zweites Spiel gegen Xu Linyin/Wu Penggen (China/10) gewonnen haben. Heyer/Chevallier kämpfen nun gegen Brink/Reckermann am 1. August um den Gewinn der Gruppe C.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Brasilianer wollen brillieren.
Die Brasilianer wollen brillieren.
Top 10 ein Muss  Knapp zwei Jahre vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hat sich Brasilien sportlich ehrgeizige Ziele gesetzt. Die Athleten des Gastgeberlandes sollen nach Vorstellung des nationalen Olympischen Komitees (COB) 2016 zwischen 27 und 30 Medaillen holen, damit das Ergebnis von 2012 in London deutlich übertreffen und unter besten zehn Nationen im Medaillenspiegel kommen. Vor zwei Jahren holten Brasiliens Sportler 17 Medaillen. 
Viel Herzblut investiert  Angeführt von Swiss-Olympic-Präsident Jörg Schild hat eine Delegation von «Lausanne 2020» offiziell die Kandidatur für die Olympischen ...
Swiss-Olympic-Präsident Jörg Schild. (Archivbild)
Der Olympiapark 2012 in London.
Notfallplan  Weil Rio im Zeitplan für die Sommerspiele 2016 so weit zurückliegt, wird über eine erneute ...  
IOC-Präsident: «Kein Tag zu verlieren» IOC-Präsident Thomas Bach äusserte sich anlässlich eines Gesprächs mit Schweizer Medienvertretern durchaus ...
IOC-Präsident Thomas Bach.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2326
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 914
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 337
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Basel 12°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 16°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 15°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, starker Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 15°C 22°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 17°C 24°C bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten