Hightech-Olympia
publiziert: Freitag, 10. Feb 2006 / 12:47 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Feb 2006 / 10:36 Uhr

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Olympischen Winterspiele sind eröffnet. Mit einer grandiosen Eröffnungsfeier hat man eine erste Duftmarke gesetzt. Und nun sollen auch die Hightech-Sportanlagen der Welt beweisen, dass Torino 2006 die Winterspiele von Salt Lake City 2002 in Nichts nachstehen. Es wurden somit total 951 Millionen US Dollars für neue Sportstätten und Entwicklungen der Infrastruktur für die Winterolympiade 2006 aufgewendet.

Jedes Mal an den Olympischen Sommer- oder Winterspielen hat der Veranstalter den Trieb, die neuesten Technologien in den Ereignistempeln und die modernsten Stadien und Infrastrukturen zu präsentieren. Die Turiner sind besonders stolz auf ihren Eiskanal und die Sprungschanzen.

Der revolutionäre Bau des Eiskanals für die Bob-, Skeleton- und Rodelkonkurrenz sowie die wieder verwertbaren und verstellbaren Sprungschanzen sind zwei der Highlights aus Turin. Nicht nur auf fachgerechte Verarbeitung und optimale Nutzungsmöglichkeiten wurde geachtet, sondern, ganz italienisch, auch aufs Design! Davon werden sich die Schweizer Medaillenaspiranten im Bob und Skeleton wie Annen oder Stähli oder auch die Skispringer Ammann, Küttel & Co. überzeugen können.

Der Kanal hat eine Länge von 1,4 Kilometern, 19 schweren Kurven und 114 Meter Gefälle. Was macht dieses 59 Millionen Dollar teure Bauwerk aber so speziell? Es ist die Zirkulations-Technik des Ammonikas, die eine Idealtemperatur an der Oberfläche des Eises garantiert. Zwischen minus 15 und minus 8 Grad Celsius kann die Oberflächentemperatur des Eises garantiert werden je nach Wunsch, egal welches Wetter gerade herrscht. 32 Sensoren kontrollieren diese Zirkulation und alles wird zentral in einem Checkup-Raum kontrolliert. So haben alle die gleichen Voraussetzungen. Dieses System verbraucht 5000 Kilowatt mehr Energie als herkömmliche Systeme.

Vittorio Salusso, Projekt Manager “Mountain Infrastructures Turin Olympics 2006” meint: «Es ist das erste Mal weltweit, dass unter dem Eis die Temperatur und die Konsistenz des Eises so gut kontrolliert werden kann. Unter dem Unterboden wurde über die ganze Strecke ein „Basement“ in Form eines “lang gezogenen U” angebracht und so kann man das Ammoniak zirkulieren lassen.»

Indessen, sind auch die Infrastrukturen auf den Pragelato Skisprung -Sportstätten etwas ganz Besonderes. Es sind die weltweit ersten wieder verwertbaren und verstellbaren Skisprung-Schanzen. Dies bedeutet, dass sowohl die Anlaufpartie wie auch die Landepiste präzis bestimmt werden können. Ein italienisches Architekten und Ingenieuren-Team hatte sich mit dieser Entwicklung befasst. Mit digitalem Terrain-Modelling am Computer und unter Berücksichtigung der Umwelt wurde dies entwickelt. Giorgio Mare, Skiakrobatik-Sprunghügel-Architekt: «Wir wollten hier etwas bauen, was auch nach den Spielen nützlich ist und sich zudem in die Umgebung integriert.»

(von Joel Wüthrich/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Herrliches Winterwetter, sportlich ... mehr lesen
Bei der Sicherheitskontrolle gab es einige Pannen.
Die XX. Olympischen Winterspiele in Turin sind eröffnet.
Um 22.10 Uhr sprach der italienische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten