Hidden-Modus
«Hike»: Die Erfolgs-App versteckt User-Geheimnisse
publiziert: Donnerstag, 28. Aug 2014 / 07:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Aug 2014 / 11:18 Uhr
Voller Geheimnisse: Gratis-App «Hike»
Voller Geheimnisse: Gratis-App «Hike»

Die neu in Indien entwickelte Gratis-Messenger-App «Hike» bietet seinen Nutzern eine ganze Reihe spezieller Möglichkeiten, um Informationen und Kontakte geheimzuhalten. Zum Beispiel um zu verhindern, dass die eigenen Eltern ungewollt etwas von Liebschaften oder Freizeitaktivitäten erfahren. Rund 35 Mio. User greifen in Indien bereits auf diese Möglichkeiten zurück.

3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Das Geheimnis-App gibts gratis hier:
35 Millionen User haben das Geheimnis-App bereits runtergeladen, um bestimmte Inofs nur ganz privat sehen zu können.
get.hike.in

«Als wir erkannt haben, dass Messaging-Apps gerade voll im Trend liegen, haben wir sofort gemerkt, dass es kaum ein entsprechendes Angebot gibt, das die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen des indischen Marktes abdeckt», zitiert die New York Times Kavin Bharti Mittal, Chief of Product and Strategy bei Hike.

Deshalb habe man bei der Entwicklung der Messanger-App bewusst solche Features ins Zentrum gestellt, die vor allem für indische Nutzer interessant sein könnten. «Unser Ziel ist es, den Usern so viel Kontrolle über die Inhalte zu geben, die sie mit anderen teilen wollen, wie möglich», betont Mittal die generelle Ausrichtung der Unternehmensstrategie.

Zehn Mio. Nachrichten im Monat

Dass die speziellen Funktionen von Hike bei den Handy-Besitzern Indiens sehr gut anzukommen scheinen, zeigt die aktuelle Nutzungsstatistik des Gratis-Dienstes. Dieser hat seit seinem Start vor mittlerweile knapp zwei Jahren insgesamt 35 Mio. registrierte User angelockt. Gut die Hälfte davon verwendet den Service mindestens einmal pro Monat, um private Nachrichten zu verschicken, die beispielsweise nur von Freunden und nicht von Eltern gesehen werden sollen. Mehr als zehn Mio. Botschaften pro Monat werden über die App versendet.

Um allzu persönliche Informationen etwa vor den Eltern verheimlichen zu können, haben Nutzer bei Hike einen separaten «Hidden»-Modus zur Verfügung, der sich sowohl auf Chats als auch auf Kontaktprofile anwenden lässt. Wenn eine besorgte Mutter zum Handy ihres Sohnes greift, bekommt sie lediglich solche Inhalte und Online-Freundschaften zu Gesicht, die vorher von diesem als unbedenklich eingestuft worden sind. Erst nach Eingabe eines zusätzlichen Passwortes werden auch sensiblere Daten preisgegeben.

Auch für Low-End-Geräte geeignet

Indien gilt nach China und den USA als drittgrösster Handy-Markt der Welt, wenn es nach den Verkaufszahlen geht. Seit Ende des vergangenen Jahres ist es zudem auch auf Platz eins, was das wirtschaftliche Wachstum in diesem Bereich betrifft. Der grösste Unterschied im Vergleich zu westlichen Ländern besteht allerdings in der nach wie vor sehr grossen Verbreitung von älteren Handymodellen, die ohne Apps auskommen müssen. Doch auch hier bietet Hike eine interessante Lösung an.

«Unsere App ist der erste Messaging-Dienst, der es seinen Nutzern auch ermöglicht, Nachrichten auf Low-End-Geräte zu schicken, auf denen keine Apps heruntergeladen werden können», erläutert Mittal. Auch Massen-Chats mit bis zu 100 Personen und der Transfer von grösseren Dateien werden unterstützt.

(jz/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Southampton/Berlin - Die neue App «Healthy Mind» der University of Southhampton zeigt Benachrichtigungen über ... mehr lesen
Die App «Healthy Mind» zeigt Benachrichtigungen dem User erst in stressfreien Situationen an. (Symbolbildung)
Zwei-Faktor-Systeme sind besser als Passwörter und einfacher als biometrische Verfahren.
Jena - Der Diebstahl von 18 Millionen E-Mail-Konten inklusive deren Passwörter ... mehr lesen
Zürich - Smartphone-Nutzerinnen und Nutzer erhalten durch eine neue interaktive Datenschutz-App «unkomplizierte Hilfestellung für ... mehr lesen
Twitteraccount des Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich.
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Internet Datensafe Lösungen
DSwiss AG
Badenerstrasse 281
8003 Zürich
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener ...
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren sie mit entsprechenden Botschaften. 
Passwort: Botnetze nutzen Wiederverwendung.
Cybercrime-Ansatz probiert geklaute Login-Daten auf Banking-Seiten  Wenn User das gleiche Passwort bei verschiedenen Web-Angeboten nutzen, kann sich das bitter rächen. ...  
Skandal um US-Promis  Los Angeles - Ein 36-jähriger US-Amerikaner, der sich illegal Zugang zu E-Mail-Konten von Promis verschaffte, hat sich am Dienstag vor einem Gericht in Harrisburg (US-Staat Pennsylvania) schuldig bekannt. Dem Mann drohen bis zu fünf Jahre Haft und eine Geldstrafe.  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 15
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


ICT-Security - von der Strategie bis zur Umsetzung
Digitale Zertifikate der wichtigsten Anbieter zu Top-Preisen: SSL, Code ...
GlobalProtec GmbH
Route de la Gravière 18
1782 Cormagens
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten