USA
Hillary Clinton kehrt in Wahlkampfarena zurück
publiziert: Sonntag, 20. Okt 2013 / 08:59 Uhr
Hillary Clinton
Hillary Clinton

Falls Church - Ex-US-Aussenministerin Hillary Clinton ist in die Wahlkampfarena zurückgekehrt. Die ehemalige First Lady warb dabei vor jubelnden Anhängern für die Unterstützung ihres langjährigen politischen Weggefährten Terry McAuliffe.

6 Meldungen im Zusammenhang
Dieser bewirbt sich für den frei werdenden Posten des Gouverneurs von Virginia. Es war ihr erster grosser politischer Termin in der Öffentlichkeit seit sie ihren Posten als Chefdiplomatin im Kabinett von Präsident Barack Obama im Februar an John Kerry übergab.

Der Auftritt dürfte Spekulationen anheizen, ob Clinton sich auf die Kandidatur der Demokraten für die Präsidentenwahl in drei Jahren bewirbt. 2008 war sie bei den parteiinternen Vorwahlen Obama unterlegen, der anschliessend das Weisse Haus für die Demokraten zurückeroberte und 2012 erfolgreich verteidigte.

Clinton, die in Kürze 66 Jahre alt wird, hatte erklärt, noch nicht so weit zu sein, darüber nachzudenken, ob sie 2016 antreten möchte. Seit ihrem Rückzug aus dem Kabinett Obamas, den sie frühzeitig bekanntgegeben hatte, war sie zwar regelmässig öffentlich in Erscheinung getreten, nicht aber im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung.

Die Frau von Ex-Präsident Bill Clinton verfügt über eine grosse Anhängerschaft. Die mehr als 700 freien Eintrittskarten für ihren Auftritt am Samstag in einem Theater in dem Washingtoner Vorort Falls Church waren rasch vergriffen.

Die Zuhörer stellten sich bereits Stunden vor Clintons Rede an, um gute Plätze zu bekommen. Viele trugen Anstecker mit der Aufschrift «Ready for Hillary» - «Bereit für Hillary».

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Gut zwei Jahre vor ... mehr lesen
Bill Clinton verteidigt seine Frau. (Archivbild)
Las Vegas - Die US-Politikerin Hillary ... mehr lesen
Terry McAuliffe: Der Spendensammler wird Gouverneur.
CNN-News Jahrzehntelang war Terry McAuliffe in der amerikanischen Politiklandschaft der ... mehr lesen
CNN-News Ein gut vorbereitetes Aktionskomitee zum Spendensammeln, Medienrummel ohne Ende und zwei Filme in Vorbereitung ... mehr lesen
In drei Jahren könnte sie Obama beerben und die erste Frau im Weissen Haus werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Wird die beliebteste Frau der USA auch Präsidentin?
CNN-News Ganz Amerika würde gerade zu gerne ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Untersuchungskommission empfiehlt Neuwahlen  Port-au-Prince - Angesichts Haitis anhaltender Wahlkrise hat eine unabhängige Untersuchungskommission Neuwahlen für das Präsidentenamt empfohlen. Der Leiter der Kommission, François Benoit, riet am Montag zur Annullierung des ersten Wahlgangs der Präsidentenwahl. mehr lesen 
Befürworter holen auf  London - Die Gegner eines Verbleibs Grossbritanniens in der EU holen einer neue Umfrage zufolge auf. In einer am Montag vorab verbreiteten ... mehr lesen  
Noch 51 Prozent befürworten einen Verbleib in der EU.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten