Basler Fasnacht 2016
Himmel blieb auch am Fasnachts-Mittwoch dicht
publiziert: Mittwoch, 17. Feb 2016 / 17:07 Uhr
In Basel blieb es bis am Nachmittag trocken. (Symbolbild)
In Basel blieb es bis am Nachmittag trocken. (Symbolbild)

Basel - Der Mittwochs-Cortège der Basler Fasnacht hat unter einer dicken grauen Wolkendecke stattgefunden. Immerhin blieb es am Nachmittag trocken. Das Fasnachts-Comité zieht eine entsprechend positive erste Bilanz.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Mer mache dicht» hiess das Motto der Basler Fasnacht 2016, das auf das Ladensterben anspielte. «Dicht» machte in den drei Tagen auch der Himmel. So fand der Cortège am Mittwochnachmittag wie schon am Montag unter einer dicken grauen Wolkendecke statt. Nach Nieselregen am Morgen blieb der Nachmittag jedoch trocken.

Darüber, dass es an der Basler Fasnacht 2016 über weite Strecken trocken blieb, zeigte sich der Obmann des Fasnacht-Comités, Christoph Bürgin, zufrieden: Dies sei jeweils das Wichtigste. Mit einem Himmel, der dicht - oder zu - ist, könnten Fasnächtler leben.

Beim zweiten Cortège standen die Comité-Mitglieder erneut entlang der Route, zogen traditionsgemäss die Hüte vor den einzelnen Gruppen und machten sich Notizen. Diese Kontrolle entscheidet über die Subventionen, die das Comité aus den Einnahmen etwa des Plakettenverkaufs an alle angemeldeten aktiven Fasnächtler ausschüttet.

Viele düstere Themen

Insgesamt waren heuer 465 «Fasnachts-Einheiten» beim Comité für den Cortège angemeldet: Cliquen, Wagen, Guggenmusiken, Chaisen (Pferdekutschen) und andere. Die ausgespielten Sujets reichten von Urban Gardening über die Regulierungswut der Behörden bis zum Verhältnis Schweiz-Europa.

Im Vordergrund standen jedoch düstere Themen zu Basel, Politik oder der Gesellschaft. Es sei diesmal eine sehr ernste Fasnacht gewesen, resümierte Bürgin. Die messerscharfen und teils bissigen Sujets seien jedoch genau das, was das Comité gerne sehe.

Die Alten Stainlemer etwa nannten ihr Sujet «Völggerball» und setzten sich bitterböse mit der aktuellen Flüchtlingsthematik auseinander. Eine grosse rote Faust war auf die Laterne des Dupf-Clubs gemalt: «Patriotischi Extremfasnächtler gege d'Infiltrierig durch Asyllandschäftler» hiess es, kurz: PEGIDA.

Oft im Visier war ferner der gesperrte FIFA-Präsident Sepp Blatter, bei den internationalen Themen schossen die Cliquen auch gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Viele Wagencliquen waren derweil vom Grossanlass «White Dinner» angetan, der im vergangenen Herbst auf den Strassen der Basler Innerstadt durchgeführt worden war.

Dicht bis 2017

Nach dem Cortège stand den Fasnächtlern eine letzte Nacht bevor, um nochmals zu Trommel- und Piccoloklängen oder dem «Schränzen» der Guggenmusiken durch die Gassen zu ziehen. In den Cliquen-Kellern und Restaurants waren nochmals die Schnitzebänkler unterwegs.

«Dicht» macht die Basler Fasnacht jeweils mit dem «Ändstraich» am Donnerstag um kurz vor vier Uhr früh. «Morgestraich - vorwärts marsch!» heisst es dann wieder am 6. März 2017.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Bei stark bedecktem Himmel und eisigem Wind hat Basel den zweiten Tag der Fasnacht begangen. Der Fasnachtsdienstag ... mehr lesen
Basler Fasnacht.
Basel - Nach einem trockenen Morgenstreich ist die Basler Fasnacht auch am ... mehr lesen
Basel - Mit dem Morgenstreich um vier Uhr früh ist am Montag die Basler Fasnacht 2016 gestartet. Tausende verfolgten in der ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Die Beziehungen zwischen den beiden ...
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. 
Erziehungsberechtigten drohen Sanktionen  Liestal - Im Kanton Baselland dürfen Schülerinnen und Schüler nicht mehr den Handschlag ... 1
Eine rechtliche Prüfung ergab, dass Baselbieter Schulen trotz Religionsfreiheit einen Händedruck einfordern können. (Symbolbild)
Handschlag-Dispens für Sommaruga inakzeptabel Liestal/Therwil BL - Die Praxis an einer Baselbieter Schule, muslimische Schüler vom Handschlag mit ihren ... 1
Die FIDS liess verlauten, dass ein Händedruck zwischen Mann und Frau «theologisch erlaubt ist». (Symbolbild)
«Schweiz am Sonntag»: An der Sekundarschule Therwil BL dürfen muslimische Schüler offenbar weiblichen Lehrpersonen den Handschlag verweigern. (Symbolbild)
Muslimische Schüler dürfen weiblichen Lehrpersonen Handschlag verweigern Dies ist nur eine von zahlreichen lesenswerten Schlagzeilen in der Sonntagspresse. Unter anderem ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1752
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
  • Pacino aus Brittnau 723
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten