Historischer Besuch in Peking
publiziert: Dienstag, 26. Apr 2005 / 09:43 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Apr 2005 / 10:38 Uhr

Taipeh - Zu einem als historisch eingestuften Besuch ist der taiwanesische Oppositionsführer und Ex-Ministerpräsident Lien Chan in die Volksrepublik China gereist.

Lien Chan besucht China.
Lien Chan besucht China.
8 Meldungen im Zusammenhang
Sein Besuch auf dem kommunistisch regierten Festland wurde von hunderten Demonstranten am Flughafen von Taipeh als Ausverkauf Taiwans kritisiert. Rund tausend Polizisten waren im Einsatz.

Lien, Chef der Nationalpartei (Kuomintang/KMT), leistet einer Einladung der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes Folge. Diese spielt die Rolle einer zweiten Parlamentskammer in der Volksrepublik.

Treffen mit Jintao

Nach Berichten der taiwanesischen Presse soll der Kuomintang-Vorsitzende auch mit Staats- und Parteichef Hu Jintao zusammentreffen und mehrere chinesische Provinzen besuchen.

Nach ihrer Niederlage im Bürgerkrieg gegen die Kommunisten war die Kuomintang-Führung 1949 vom chinesischen Festland vertrieben worden und hatte auf der Insel Taiwan den Anspruch aufrecht erhalten, die legale Regierung Chinas zu stellen.

Lange Geschichte

Die Partei des chinesischen Republik-Gründers Sun Yat-sen hatte 1926 unter General Tschiang Kai-schek (Jiang Jieshi) ganz China unter ihre Kontrolle gebracht. 1947 spaltete sich unter Sun Yat-sens Witwe Song Qingling die Revolutionäre Kuomintang ab, die ein Bündnis mit den Kommunisten einging und als eine von acht kleinen Satellitenparteien in der Volksrepublik weiter besteht.

Bis 1971 hatte Taiwan als Republik China den chinesischen UNO-Sitz inne. Die Republik China wird noch von 25 Staaten anerkannt. In Taipeh herrschte die Kuomintang bis 2000, als Chen Shui-bian von der Demokratischen Fortschrittspartei (DPP) die Präsidentenwahl gewann. 2004 wurde Chen mit knappem Vorsprung wiedergewählt; sein Gegenkandidat war Lien Chan.

Mitte März hatte der chinesische Volkskongress ein so genanntes Antisezessionsgesetz beschlossen, das den Einsatz militärischer Mittel gegen Taiwan für den Fall einer Unabhängigkeitserklärung der Insel ermöglicht. Bei einer DPP-Demonstration waren daraufhin in Taipeh 275 000 Menschen gegen das Pekinger Anti-Abspaltungs-Gesetz auf die Strasse gegangen.

(rp/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Wahllokale sollten bis 16.00 Uhr (10.00 Uhr MESZ) geöffnet bleiben.
Taipeh - In Taiwan haben am ... mehr lesen
Peking - Nach der historischen China-Reise des Kuomintang-Führers Lien Chan ... mehr lesen
Die wichtigste Aufgabe ist, eine Brücke zu bauen, sagte der in China geborene Soong.
Chen Shui-bian will eine normale Beziehung zu China pflegen.
Taipeh - Der taiwanesische ... mehr lesen
Taipeh - Begleitet von gewaltsamen Protesten in seiner Heimat ist der taiwanische Oppositionsführer Lien Chan nach ... mehr lesen
Lien Chan besucht China.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Hunderttausende gingen gestern in Taipeh auf die Strasse.
Peking - Die chinesischen ... mehr lesen
Taipeh - In Taiwan haben ... mehr lesen
Die Organisatoren hatten im Vorfeld mit einer Million Demonstranten gerechnet.
In Taipeh ist eine Massendemo geplant.
Taipeh - Taiwan stellt den Dialog mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten