Historisches Treffen von Rice und Gadaffi in Tripolis
publiziert: Freitag, 5. Sep 2008 / 18:11 Uhr / aktualisiert: Freitag, 5. Sep 2008 / 23:25 Uhr

Tripolis - Zwischen den einstigen Erzfeinden Libyen und USA bahnt sich eine neue Partnerschaft an. US-Aussenministerin Rice und ihr libyscher Kollege Abderrahman Schalgam vereinbarten in Tripolis eine Kooperation beider Staaten in verschiedenen Bereichen.

US-Aussenministerin Condoleezza Rice diskutierte über Libyens Haltung zum Darfur-Konflikt. (Archivbild)
US-Aussenministerin Condoleezza Rice diskutierte über Libyens Haltung zum Darfur-Konflikt. (Archivbild)
4 Meldungen im Zusammenhang
Es war der erste Besuch eines hochrangigen US-Regierungsmitgliedes in Libyen seit 1953. Rice traf am Abend mit Staatschef Muammar al-Gaddafi zusammen, der sie in einem Zelt in der Wüste empfing, wie die staatliche Nachrichtenagentur JANA berichtete. Eine für den späten Abend anberaumte Medienkonferenz der US-Aussenministerin wurde zunächst um mehrere Stunden verschoben.

Schalgam erklärte nach dem Treffen mit Rice, die trotz der historischen Bedeutung des Besuches locker und fröhlich wirkte: «Wir werden ab jetzt einen ständigen Dialog über Angelegenheiten führen, die für beide Seiten von Bedeutung sind.»

Auch Nahost-Konflikt besprochen

Er habe mit Rice auch über den Nahost-Konflikt, über Strategien zur Terrorismusbekämpfung und über den Atomstreit mit dem Iran gesprochen. Rice habe ihm gesagt, sie sei sehr froh, dass sie endlich nach Libyen habe kommen können.

Rice hatte vor ihrem Eintreffen in Libyen erklärt, sie wolle mit Gaddafi unter anderem darüber sprechen, was Libyen als einflussreiches Mitglied der Afrikanischen Union zur Beilegung des Konfliktes in der sudanesischen Provinz Darfur beitragen könnte. Die libysche Führung hatte die Rebellenorganisationen aus Darfur schon mehrfach zu Friedensgesprächen eingeladen.

Libyen hatte 2003 sein Programm zum Bau von Massenvernichtungswaffen aufgegeben und damit seine Rückkehr in die Staatengemeinschaft eingeleitet. Beide Seiten haben seitdem Entschädigungszahlungen zugesagt: Libyen für die Opfer der Lockerbie- und «La Belle»-Anschläge, die USA für die der Angriffe auf Tripolis und Benghasi.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos - Ein Sohn des libyschen Revolutionsführers Muammar ... mehr lesen
Saif al-Islam Gaddafi ist vom WEF eingeladen worden.
Mit dem Besuch von Rice bei Muammar al-Gaddafi sind die Beziehungen zwischen den USA und Libyen in eine neue Phase getreten.
Tripolis - Mit ihrem historischen Besuch bei Staatschef Muammar al-Gaddafi sind die Beziehungen zwischen den USA und Libyen nach Ansicht von US-Aussenministerin Condoleezza Rice in eine ... mehr lesen
Tripolis - Die Entführung eines ... mehr lesen
Die entführte Maschine war eine libysche Sun Air.
Omar Hassan al-Baschir wird Völkermord sowie Kriegs- und humanitäre Verbrechen vorgeworfen.
Istanbul - Der sudanesische Präsident Omar Hassan al-Baschir ist ungeachtet eines drohenden Haftbefehls wegen der Gräueltaten in der Krisenregion Darfur nach Istanbul gereist. Er ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 21°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 20°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 19°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 24°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten