Hitler-Fotograf Ertl gestorben
publiziert: Samstag, 28. Okt 2000 / 06:40 Uhr

La Paz - Der ehemalige Hitler-Fotograf Hans Ertl ist im Alter von 93 Jahren in Bolivien gestorben. Wie die bolivianische Presse am Freitag berichtete, starb Ertl bereits am Montag auf seiner Farm La Dolorida im Südosten des südamerikanischen Landes. Ertl, der seit 1950 in Bolivien lebte, war in den letzten Jahren seines Lebens oft von bolivianischen Medien interviewed worden.

Er räumte ein, als Adolf Hitlers Leibfotograf oft an der Seite des Diktators gewesen zu sein, sei aber niemals Mitglied der NSDAP gewesen. Als seine wichtigste Arbeit während der Nazi-Zeit sah er nicht seine Fotos des «Führers» an, sondern seine Tätigkeit als Assistent Leni Riefenstahls bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin.

Nach Kriegsende war Ertl zuerst nach Chile ausgewandert, bevor er nach Bolivien kam. Obwohl er in Südamerika als «Hitlers Fotograf» bekannt war, erwarb er sich später Reputation mit seinen Bildern von Jesuitenkirchen und von katholischen Priestern im späten 19. Jahrhundert errichteten Dörfern für Indios. Seine Farm in der Provinz Chiquitania, 800 Kilometer südöstlich der Hauptstadt La Paz, erklärte er zu einem Naturschutzgebiet, in dem die Jagd untersagt ist. In einem seiner letzten Interviews zu Beginn des Jahres erklärte er einem bolivianischen Reporter, er wolle nicht nach Deutschland zurückkehren, sondern in Bolivien sterben und begraben werden.

(sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Hotelcard
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Entdecken Sie die historische und kulturelle Vielfalt der Schweiz und ihrer benachbarten Länder mit der Hotelcard - Ihrem persönlichen Halbtax für Hotels. mehr lesen  
Bei der Partnersuche sollten Singles natürlich bleiben - trotzdem kann es nicht schaden, sich einige Flirt-Fertigkeiten anzueignen.
Publinews Laut einer aktuellen Umfrage von Parship leben 36 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen als Single. In den Regionen Graubünden, ... mehr lesen  
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige ... mehr lesen  
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=19&lang=de