30 Menschen sterben bei Extremhitze in USA
Hitzewelle fordert in den USA 30 Tote
publiziert: Sonntag, 8. Jul 2012 / 18:59 Uhr
In Chicago wurden mehr als 40 Grad gemessen.
In Chicago wurden mehr als 40 Grad gemessen.

Washington - Die andauernde Hitze in grossen Teilen der USA hat Medienberichten zufolge bisher etwa 30 Menschen das Leben gekostet. Zehn Menschen, hauptsächlich ältere Personen, starben in den vergangenen Tagen allein in der Metropole Chicago.

1 Meldung im Zusammenhang
Dies berichtete der TV-Sender CBS am Sonntag. Dort seien die Temperaturen mit fast 40 Grad Celsius so hoch wie seit mehr als einem halben Jahrhundert nicht mehr.

In mehreren Städten wie Washington oder St. Louis im Bundesstaat Missouri kletterte das Quecksilber am Samstag sogar über die 40-Grad-Marke. Und selbst nachts wurde mancherorts noch fast 30 Grad gemessen.

Die Zeitung "Washington Post" berichtete am Sonntag, dass auf dem Flughafen vor den Toren der Hauptstadt ein Flugzeug im geschmolzenen Asphalt stecken blieb. Der Flieger mit 35 Passagieren an Bord sollte am Freitag eigentlich nach Charlotte in South Carolina fliegen, klebte aber zunächst am Boden fest. Erst ein extragrosser Abschlepper konnte den Jet befreien.

Gefahr von Gewitterstürmen

Zuletzt hatte die Hitze bereits mehreren Bewohnern in Wisconsin, Pennsylvania und Maryland das Leben gekostet. Für die kommenden Tagen ist laut der Wetterbehörde aber eine "Abkühlung" in Sicht. Die Temperaturen sollen sich in weiten Teilen des Landes um die 30 Grad einpendeln. Dafür nehme allerdings die Gefahr von Gewitterstürmen zu.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tucson - Eine gewaltige Hitzewelle lässt Temperaturrekorde in zahlreichen Städten im Westen der USA purzeln. In Salt ... mehr lesen
Dutzende Städte von Palm Springs in Kalifornien bis Medford in Oregon meldeten Allzeit-Temperatur-Höchststände. (Symbolbild)
Im Tessin lag oberhalb von 1500 Metern über Meer so wenig Schnee wie noch nie am Jahresende.
Im Tessin lag oberhalb von 1500 Metern über Meer so wenig Schnee wie ...
18 Personen verloren ihr Leben  Davos - Der letzte Winter ist der zweitwärmste seit Messbeginn im Jahr 1864 gewesen. Grüne Weihnachten gab es nicht nur im Mittelland, sondern auch im Berggebiet. 18 Personen verloren ihr Leben in Lawinen. 
Hoher Besucherdrang in den Skigebieten Bern - Ostern verhilft den Schweizer Skidestinationen zu einem versöhnlichen Saisonabschluss. Vor allem am ...
Das Osterwochenende verhalf den Bergbetrieben zu besseren Umsätzen.
Neuer Wetterschmöcker  Luzern - Die Muotathaler Wetterpropheten sagen einen wechselhaften Sommer voraus. ...
Der Sommer wird laut den Wetterpropheten nass.
Grund für die Kälte so spät im April ist die kühle arktische Luft.
Arktische Luft  Bern - Arktische Luft hat der Alpennordseite eine Frostnacht beschert. Die Temperaturen sanken ...  
Unwetter Mehrstöckiges Wohnhaus in Nairobi eingestürzt Nairobi - Ein schweres Unwetter hat in der ...
Kühe stossen beim Rülpsen das klimaschädliche Methan aus.
Klimawandel Stoff senkt Methan-Ausstoss bei Wiederkäuern Marburg - Die Gabe eines bestimmten Stoffes senkt bei Kühen und anderen Wiederkäuern den Ausstoss von klimaschädlichem Methan. Nun haben Forscher ...
Überschwemmungen Mindestens fünf Tote bei Überschwemmungen in Texas Houston - Bei schweren Überschwemmungen ...
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür sind letztlich Verzerrungen im europäischen Strommarkt. Nun diskutiert die Politik Subventionen für die ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 13°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Basel 8°C 13°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 8°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Bern 8°C 13°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 8°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Genf 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten