Höhere IT-Sicherheit bringt günstigere Kredite
publiziert: Dienstag, 22. Mai 2007 / 10:02 Uhr

Rotkreuz/Wien - Die Umsetzung der unter Basel II zusammengefassten Eigenkapitalrichtlinien in nationales Recht zum 1. Januar 2007 hat zwar eine Steigerung der Anforderungen für kreditsuchende Unternehmen gebracht.

Schweizer Unternehmen müssen ab 2008 Angaben zur Risikobeurteilung machen.
Schweizer Unternehmen müssen ab 2008 Angaben zur Risikobeurteilung machen.
Allerdings kann die individuelle Risikobewertung der einzelnen Kreditnehmer auch zu einer grosszügigeren und günstigeren Kreditvergabe führen, wenn entsprechende Massnahmen getroffen werden. «So schafft eine bessere IT-Sicherheit die Voraussetzungen für günstigere Kreditkonditionen», sagt IT-Berater Karsten M. Decker, Geschäftsführer der Decker Consulting GmbH.

Basel II verlangt nämlich, dass zusätzlich zu den Kredit- und Marktrisiken auch operationelle Risiken mit Eigenkapital hinterlegt werden müssen. «Der Nachweis eines effizienten Managements sämtlicher operationeller Risiken wird damit zu einem Schlüssel für ein besseres Kredit-Rating», führt Decker im Schweizer KMU-Magazin «Organisator» aus. Unternehmen seien also gut beraten, sowohl der Informationssicherheit als auch dem IT-Service-Management besondere Beachtung zu schenken, wenn sie günstige Kreditkonditionen erzielen wollen.

Risiken als Marktfaktor

Laut Decker lassen sich Kreditzinsen allein durch die differenzierte Bewertung der Kreditausfallrisiken gegenüber Basel I um bis zu 30 Prozent reduzieren. Die Reduktion der vielfach massiven operationellen Risiken könne zu einer weiteren, markanten Vergünstigung führen. Zwar hat ein Grossteil der Banken bereits vor dem 1. Januar 2007 eine risikogerechte Preisgestaltung der Kredite praktiziert. «Aber erst durch die Übernahme in nationales Recht sind die operationellen Risiken zu einem marktregulierenden Element geworden, das vorbildlich geführte Unternehmen bevorzugt», so Decker.

Die IT-Sicherheit ist seit der Einführung von Basel II zu einem aufmerksam verfolgten Thema geworden, so der Experte. «Die Unternehmen wissen um die Bedeutung und arbeiten an einer Verbesserung der IT-Infrastruktur.» Zumindest in der Schweiz stellt derzeit aber eine Reihe von zukünftigen Regelungen die Basel-II-Debatte in den Schatten. So werden ab 2008 die Neuerungen im Obligationenrecht Gesetz. Demnach müssen Unternehmen im Anhang der Jahres- und Konzernrechnung Angaben über die Durchführung einer Risikobeurteilung machen. Wirtschaftlich bedeutende Unternehmen müssen künftig ein internes Kontrollsystem nachweisen. Ein weiteres aktuelles Thema ist laut Decker die elektronische Archivierung von Geschäftsberichten.

(ht/pte)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten