Dank Legaten und Erbschaften
Höhere Spendeneinnahmen für Heilsarmee
publiziert: Donnerstag, 3. Jul 2014 / 09:39 Uhr
Die Heilsarmee kann auf viele grosszügige Spender zählen.
Die Heilsarmee kann auf viele grosszügige Spender zählen.

Bern - Die Heilsarmee Schweiz hat im vergangenen Geschäftsjahr Spenden in der Höhe von 38,8 Millionen Franken erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 7,7 Prozent mehr. Höher fielen insbesondere die Einnahmen aus Legaten und Erbschaften aus.

1 Meldung im Zusammenhang
10,3 Millionen Franken nahm die Heilsarmee 2013 dank Legaten und Erbschaften ein. Das sind rund 2,5 Millionen Franken mehr als im Vorjahr, wie die Heilsarmee am Donnerstag mitteilte. Die direkten Spenden stiegen von 26,8 Millionen Franken auf 27,6 Millionen Franken.

Allerdings nahm auch der Sammelaufwand von 3,1 auf 3,5 Millionen Franken zu. Insgesamt kletterte der Ertrag des christlichen Hilfswerks im Vergleich zum Vorjahr um rund 4 Millionen Franken auf 172,4 Millionen Franken. Der Projektaufwand bewegte sich im Rahmen des Vorjahres.

Der administrative Aufwand nahm zu und belief sich auf 6,6 Prozent des Ertrages (Vorjahr: 5,9 Prozent). Die Heilsarmee beschäftigt in der Schweiz 1781 Angestellte.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Schweizer André Cox ist am Samstag in London zum neuen Leiter der ... mehr lesen
Die Heilsarmee hat etwa 1,7 Mio. Mitglieder.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten