Höllwarth verdirbt Ahonen den 'Grand Slam'
publiziert: Donnerstag, 6. Jan 2005 / 18:52 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Jan 2005 / 20:01 Uhr

Den Gesamtsieg locker unter Dach und Fach gebracht, den "Grand Slam" verpasst. So lautet das Fazit des letzten Springens der Vierschanzentournee aus der Sicht von Dominator Janne Ahonen. Der Sieg in Bischofshofen ging an Martin Höllwarth.

Höllwarth sorgte für den ersten österreichischen Tagessieg seit fünf Jahren.
Höllwarth sorgte für den ersten österreichischen Tagessieg seit fünf Jahren.
1 Meldung im Zusammenhang
Das Schweizer Trio schloss das erste Highlight der Saison mit durchschnittlichen Leistungen ab. Michael Möllinger (19.) und Andreas Küttel (20.) klassierten sich in den Top 20, Simon Ammann verpasste den Final als 31. knapp. Von der Leistung her belegte Ammann im K.o.-Durchgang den 26. Platz. Weil er sein Duell gegen den entthronten Titelverteidiger Sigurd Pettersen (No) aber verlor und in der Lucky-Loser-Wertung nur Sechster wurde, musste Ammann im entscheidenden Durchgang zuschauen.

Möllinger und Küttel kopierten einander beinahe perfekt. Im ersten Durchgang sprangen beide 120 m weit, im zweiten nahm Küttel dem Schwarzwälder einen halben Meter ab. Weil Möllinger aber die besseren Noten bekam, schob er sich dennoch vor seinen Teamkollegen. Im Schlussklassement der Tournee hat Küttel als 14. die Nase im internen Vergleich dagegen deutlich vorn.

Kein perfekter Triumph

Janne Ahonen blieb der perfekte Triumph versagt. Wie sieben Athleten vor ihm musste der Finne im vierten und letzten Tournee-Springen die erste Niederlage einstecken. Damit bleibt der Deutsche Sven Hannawald der einzige Springer, dem Siege in allen vier Wettkämpfen einer Vierschanzentournee gelungen sind ("Grand Slam").

Den insgesamt dritten Gesamtsieg liess sich Ahonen trotzdem nicht nehmen. Damit zog Ahonen mit Björn Wirkola (No) und Helmuth Recknagel (DDR) gleich. Über dem Trio steht nur der Deutsche Jens Weissflog mit vier Gesamtsiegen. Ahonen distanzierte Tagessieger Höllwarth in Bischofshofen um rund 50 Punkte. Mit Thomas Morgenstern wurde ein weiterer Österreicher Gesamt-Dritter.

Höllwarth sorgte für den ersten österreichischen Tagessieg seit fünf Jahren und gewann erstmals in seiner langen Karriere ein Tournee-Springen. Es gelang ihm als erst zweitem Springer nach Adam Malysz, Ahonen in diesem Winter zu bezwingen. Hinter Ahonen wurde Daiki Ito Dritter. Der Japaner sprang dank Schanzenrekord (143 m) im Final erstmals aufs Podest.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In Bischofshofen, der letzten Station ... mehr lesen
Andreas Küttel erreichte den 14. Platz. (Bild: Archiv)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=298