Neuer Prozess
Hoffnung für Oppositionelle in Bahrain
publiziert: Montag, 30. Apr 2012 / 09:15 Uhr / aktualisiert: Montag, 30. Apr 2012 / 15:53 Uhr

Dubai - Hoffnung für 21 inhaftierte Oppositionelle in Bahrain: Der Prozess gegen den vor fast drei Monaten in den Hungerstreik getretenen Menschenrechtler Abdelhadi al-Chawadscha und 20 weitere Regimegegner wird neu aufgerollt, wie ein Gericht in Manama am Montag entschied.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Aktivisten blieben aber weiter in Haft, berichteten amtliche Medien. Die Zeugen von Anklage und Verteidigung sollen in dem neuen Verfahren erneut gehört werden.

Al-Chawadscha, der auch die dänische Staatsbürgerschaft besitzt, befindet sich seit dem 8. Februar im Hungerstreik. Der 52-Jährige protestiert damit gegen seine lebenslange Haftstrafe.

Ein Gericht in dem Golfemirat hatte ihn im Juni 2011 wegen seiner Rolle beim Aufstand gegen die sunnitische Königsfamilie verurteilt. Eine Ausreise zur medizinischen Behandlung nach Dänemark wurde ihm untersagt.

Zwangsernährung oder doch nicht?

Seine Familie befürchtet, er könne im Gefängnis sterben. Al-Chawadschas Frau hatte am Sonntag berichtet, er werde zwangsernährt. Die Behörden wiesen das zurück und erklärten, er habe eingewilligt, ärztlich behandelt zu werden. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International haben seine Freilassung gefordert.

Beeinflusst von den Massenprotesten in Tunesien und Ägypten hatten im Februar 2011 auch in Bahrain Hunderttausende Demonstranten die Umwandlung des Staates in eine konstitutionelle Monarchie verlangt, in der die Regierung vom Parlament ernannt wird. Das lehnt die Herrscherfamilie ab.

Sie gehört der sunnitischen Glaubensrichtung des Islams an, deren Anhänger in dem Land die Minderheit bilden. Die meisten Angehörigen der Opposition sind schiitische Muslime. Sie klagen über Diskriminierung aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit. Am 22. April hatte trotz internationaler Proteste in Bahrain ein Formel-1-Rennen stattgefunden.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manama - Die Justiz im Golfstaat Bahrain hat lange Haftstrafen gegen Oppositionelle ... mehr lesen
Saudiarabische Truppen schlugen den Aufstand blutig nieder. (Symbolbild)
Manama - Mehrere zehntausend Menschen haben am Freitag im Golfemirat Bahrain für politische Reformen und mehr Demokratie demonstriert. Es handelte sich um die grösste oppositionelle Kundgebung seit Monaten und um die erste seit zwei Monaten überhaupt. mehr lesen 
Dubai - Im Golfstaat Bahrain haben Polizisten Demonstrationen in mehreren schiitischen Dörfern gewaltsam aufgelöst. Dabei setzten die Sicherheitskräfte nach Zeugenberichten am Samstag Tränengas und Schrotkugeln ein, mehrere Menschen wurden verletzt. mehr lesen 
Dubai - Der wegen Protesten gegen die Herrscher in Bahrain zu lebenslanger Haft verurteilte Menschenrechtsaktivist Abdelhadi al-Chawadscha will nach 110 Tagen seinen Hungerstreik beenden. Al-Chawadscha werde am Montagabend seinen Hungerstreik beenden, kündigte sein Anwalt Mohamed al-Dschischi an. mehr lesen 
Manama - Wenige Stunden vor Beginn des umstrittenen Formel-1-Rennens in Bahrain hat es erneut gewaltsame Zusammenstösse zwischen regierungskritischen Demonstranten und der Polizei gegeben. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schon einige Hungerstreikende musssten ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Symbolbild)
Dubai - Mehr als fünf Monate nach der Niederschlagung regierungskritischer Proteste in Bahrain sind mehr als 200 schiitische Häftlinge in einen Hungerstreik getreten. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten