Papst erteilt Absage
Hoffnungen auf schnelle Fortschritte in Ökumene begraben
publiziert: Freitag, 23. Sep 2011 / 18:40 Uhr
Papst Benedikt XVI. weilt auf Staatsbesuch in Deutschland.
Papst Benedikt XVI. weilt auf Staatsbesuch in Deutschland.

Berlin - Am zweiten Tag seines Deutschlandbesuchs hat Papst Benedikt XVI. Forderungen nach schnellen Fortschritten in der Ökumene eine Absage erteilt. Mit Blick auf Erwartungen an ein «ökumenisches Gastgeschenk» sprach er am Freitag in Erfurt von einem «politischen Missverständnis».

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Benedict XVIBenedict XVI
Der Papst betonte, eine Annäherung der getrennten christlichen Kirchen könne nicht in Form eines Kompromisses ausgehandelt werden: «Nicht durch Abwägung von Vor- und Nachteilen, sondern nur durch tieferes Hineindenken und Hineinleben in den Glauben wächst Einheit.»

Das Oberhaupt der katholischen Kirche sprach im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes im Erfurter Augustinerkloster, einer früheren Wirkungsstätte des Reformators Martin Luther.

Beide christlichen Konfessionen seien vereint in der Aufgabe, den Glauben zu bewahren, sagte Benedikt in Erfurt weiter. In der heutigen Zeit seien die Massstäbe des Menschseins fraglich geworden, kritisierte der Papst. Als Beispiel nannte er unter anderem die Präimplantationsdiagnostik (PID).

Keine Überraschung

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, würdigte das gemeinsame Gebet und die lobenden Worte, die der Papst für Luther fand. Andererseits seien aber wichtige Fragen ungeklärt geblieben. «Unser Herz brennt nach mehr», sagte Schneider.

Dass der Papst keine konkreten Fortschritte in der Ökumene in Aussicht stellte, sei allerdings wenig überraschend. «Ich habe nicht damit gerechnet, dass Papst Benedikt mit einem Vertrag kommt», sagte Schneider.

Treffen mit Muslimen

Am zweiten Tag seiner viertägigen Deutschlandreise war Benedikt XVI. zuvor in der Vatikanischen Botschaft in Berlin mit islamischen Spitzenvertretern zusammengetroffen. Dabei bezeichnete er die Muslime als ein Merkmal Deutschlands.

Der Pontifex rief Christen und Muslime zu einem respektvollen Umgang miteinander auf. Es sei notwendig, «beständig daran zu arbeiten, sich gegenseitig besser kennen zu lernen und zu verstehen».

Nach einer Messe am Samstagmorgen auf dem Erfurter Domplatz will der Papst nach Freiburg reisen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Erfurt - Papst Benedikt XVI. hat den Mut der Katholiken in DDR-Zeiten gewürdigt. ... mehr lesen
Papst Benedikt XVI. (Archivbild)
Papst Benedikt XVI. appellierte an die Politiker. (Archivbild)
Berlin - Papst Benedikt XVI. hat ... mehr lesen 1

Benedict XVI

Diverse Produkte rund um den Papst
Starposter
BENEDICTUS XVI - Starposter
Papst Benedikt alias Joseph Alois Ratzinger Poster Großformat, (kein ...
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Benedict XVI" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer Al-Azhar-Universität im Vatikan empfangen. Die Begegnung sollte als Zeichen des Dialogs ... mehr lesen
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des ... mehr lesen  
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten