Juni-Unwetter
Hohe Unwetter-Kosten bei Axa Winterthur
publiziert: Freitag, 3. Aug 2012 / 12:00 Uhr
Juni-Unwetter verursacht Axa Winterthur hohe Kosten.
Juni-Unwetter verursacht Axa Winterthur hohe Kosten.

Winterthur - Hagel und Stürme haben dem Versicherer Axa Winterthur hohe Kosten aufgebürdet. Trotzdem konnte die zur französischen Axa-Gruppe gehörende Versicherung von Januar bis Juni den operativen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Prozent auf 428 Millionen Franken steigern.

Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
3 Meldungen im Zusammenhang
Insbesondere wegen der Unwetter im Juni musste Axa Winterthur im Verhältnis zum Prämienvolumen mehr für Schäden und Verwaltungskosten ausgeben. Die sogenannte Combined Ratio verschlechterte sich um 2,4 Prozentpunkte auf 89,8 Prozent, wie die Versicherung am Freitag mitteilte.

Auf der Einnahmeseite verzeichnete Axa Winterthur aber ein Wachstum. Insgesamt flossen der Versicherung im ersten Halbjahr Bruttoprämien in der Höhe von 8,91 Mrd. Franken zu, 0,9 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Die beiden Bereiche Lebens- und Schadenversicherung wuchsen dabei in etwa gleich stark. Unter dem Strich blieben der Axa Winterthur mit 442 Mio. Fr. zwei Drittel weniger übrig als im Vorjahr. Dieser Einbruch ist allerdings darauf zurückzuführen, dass Axa Winterthur in der gleichen Periode des Vorjahres eine Beteiligung an einem chinesischen Versicherer verkaufte.

Ohne diesen ausserordentlichen Gewinnanteil liege der Reingewinn für das erste Halbjahr auf gleichem Niveau wie im Vorjahr, hiess es. Konzernchef Philippe Egger schrieb im Communiqué daher von erfreulichen Ergebnissen in einem wirtschaftlich herausfordernden Umfeld.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Versicherungen Winterthur - Der Versicherer AXA Winterthur hat im ersten Halbjahr trotz mehr ... mehr lesen
AXA Winterthur hat im ersten Halbjahr trotz mehr Prämieneinnahmen weniger verdient. (Archivbild)
Versicherungen Winterthur/Paris - Der Versicherer Axa Winterthur hat im vergangenen Jahr mehr eingenommen, aber weniger verdient. Der Gewinn, der im Vorjahr durch einen Verkaufserlös gestützt worden war, ging um 54,3 Prozent auf 875 Millionen Franken zurück. mehr lesen 
Hagel hat Millionenschaden angerichtet an Landwirtschaftskulturen.(Symbolbild)
Zürich - Durch den Hagelschlag vom Wochenende sind in der Schweiz ... mehr lesen
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm weiter in Richtung Nordwesten zieht und sich der US-Küste nähert.
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm ...
Schlammlawinen und Hochwasser in der Karibik  Roseau/Miami - Der Wirbelsturm «Erika» hat bei seinem Zug durch die Karibik Dutzende Menschen getötet und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Am härtesten betroffen war der östliche Inselstaat Dominica. Mindestens 35 Menschen kamen dort ums Leben. 
Tropensturm «Erika» wütet auf Dominica Miami - Auf der Karibikinsel Dominica sind laut Medienberichten mindestens 35 Menschen durch den Wirbelsturm «Erika» ums Leben ...
World Vision Fast 9'000 Todesopfer  Die beiden starken Erdbeben in diesem Frühjahr haben in Nepal verheerende ...  
Über 193 000 Menschen konnte World Vision mit den Hilfsmassnahmen bisher erreichen.
Harald Schreiber, Public Relations Manager der Mammut Sports Group AG, übergibt Mathias Gehrig von World Vision Schweiz Hilfsgüter für Nepal.
Erdbeben Nepal: Mammut sendet Bekleidung und Ausrüstung Nach dem schweren Erdbeben sendet die Schweizer Firma Mammut zusammen mit World Vision Schweiz ...
Titel Forum Teaser
Der ausgebrannte Motorenraum.
Unglücksfälle Auto brennt auf der A1 Heute Morgen, kurz vor 11 Uhr, ist ein Auto während der Fahrt auf der ...
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 20°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 17°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 20°C 26°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 19°C 24°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 19°C 26°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 19°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 20°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten