Frankreich stärkt syrische Opposition
Hollande bekräftigt Unterstützung für syrische Opposition
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 07:32 Uhr
In Form einer Revolution muss es in Syrien zu und her gehen.
In Form einer Revolution muss es in Syrien zu und her gehen.

Paris - Der französische Präsident François Hollande hat die Notwendigkeit für einen politischen Übergang in Syrien bekräftigt. Ein solcher Prozess schliesse den Abgang von Präsident Baschar al-Assad ein, sagte Hollande in einem Telefongespräch mit dem britischen Premier David Cameron.

4 Meldungen im Zusammenhang
Das teilte der Elysée-Palast in einem Communiqué mit. Die Übergangsphase müsse «so schnell wie möglich» umgesetzt werden. Gleichzeitig habe Hollande den Beitrag Frankreichs zu einer effektiven Unterstützung der syrischen Opposition betont, hiess es weiter.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris/Istanbul/Beirut - Als erstes Staatsoberhaupt hat der französische Präsident François Hollande am Samstag den Chef des neu ... mehr lesen
Frankreich erkennt bislang als einziges europäisches Land das neue Oppositionsbündnis als einzige legitime Vertretung des syrischen Volkes an.
New York - Die Vereinten Nationen und die EU haben zu mehr Hilfe für die notleidende Zivilbevölkerung Syriens aufgerufen. ... mehr lesen
«Wir haben Probleme, zu notleidenden Menschen durchzukommen, vor allem in Kampfgebieten», sagte UNO-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos.
François Hollande fordert schnell geeignete Massnahmen für ein Ende der Gewalt zu ergreifen.
Istanbul - Die Gruppe der «Freunde Syriens» haben die ... mehr lesen
Das 5-Sterne Hotel Corinthia BAB Africa in Tripolis.
Das 5-Sterne Hotel Corinthia BAB ...
Fünf Ausländer tot  Tripolis - Bei einem Anschlag auf ein Luxushotel in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind am Dienstag mindestens neun Menschen getötet worden. Unter den Opfern seien fünf Ausländer, sagte ein Sprecher der Sicherheitskräfte, ohne Nationalitäten zu nennen. 
Spar-Kritiker für Finanzen verantwortlich  Athen - Zwei Tage nach seinem Wahlsieg hat der griechische Regierungschef Alexis ...
Der frischgebackene Regierungschef Alexis Tsipras. (Archivbild)
Tsipras als Ministerpräsident in Griechenland vereidigt Athen - Nur einen Tag nach der Parlamentswahl in Griechenland ist der Machtwechsel in Athen ...
Syriza plant rasche Regierungsbildung Athen - Die Linkspartei Syriza will nach ihrem Sieg bei der Parlamentswahl in ... 1
Holocaust  Auschwitz - Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat im ehemaligen deutschen Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau zu einem entschlossenen Vorgehen gegen Rassismus und Antisemitismus aufgerufen.  
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 1°C bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 0°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 0°C 2°C bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -0°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 0°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten