Hollywood-Autoren schlagen neues Angebot aus
publiziert: Freitag, 30. Nov 2007 / 15:08 Uhr

Los Angeles - Nach fast vier Wochen Arbeitskampf in Hollywood haben die streikenden Drehbuchschreiber ein neues Angebot der Film- und Fernsehproduzenten ausgeschlagen.

Die Autoren wollen weiter streiken.
Die Autoren wollen weiter streiken.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Vorschläge seien ein «massiver Rückschlag», erklärte die Autorengewerkschaft und rief ihre Mitglieder auf, den Ausstand mit frischer Kraft fortzusetzen.

Gleichwohl sollten die Vermittlungsgespräche in Los Angeles am Dienstag weitergehen, berichtete die «New York Times».

Der Streik hat zahlreiche Fernsehsendungen lahmgelegt, auch viele grosse Filmprojekte sind betroffen.

130 Millionen Dollar mehr

Die Produzenten schlugen in ihrem Angebot mit dem Titel «Neue wirtschaftliche Partnerschaft» ein Bündel von Verbesserungen vor.

Insgesamt bekämen die Autoren damit 130 Millionen Dollar (145 Millionen Franken) im Jahr zusätzlich, hiess es. Das wären etwa zehn Prozent mehr als die bisherigen Gesamteinkünfte.

Die Gewerkschaft wies den Vorschlag in einem Brief an ihre Mitglieder als ungenügend zurück. Damit würde es etwa für die Weiternutzung einer Ein-Stunden-Sendung im Internet 250 Dollar im Jahr geben, während eine Neuauflage im Fernsehen 20'000 Dollar bringe, rechneten die Gewerkschaft vor.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Drehbuchautoren wollen bessere Bezahlung für die Weiterverwertung ihrer Arbeiten im Internet und auf DVDs.
Los Angeles - Mehrere Tausend ... mehr lesen
Los Angeles - Im Tarifstreit der ... mehr lesen
Beide Seiten zeigen Verhandlungsbereitschaft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu ... mehr lesen  
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni ... mehr lesen  
Der bisherige Rechteinhaber Sky möchte weiter mit dem Slogan «Alle Spiele, alle Tore» Abonnements verkaufen. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten