Neue Studie
Hollywood-Filme senken Scheidungsrate
publiziert: Montag, 10. Feb 2014 / 07:48 Uhr
Das Schauen von romantischen Filmen soll zu harmonischeren Beziehungen führen. (Symbolbild)
Das Schauen von romantischen Filmen soll zu harmonischeren Beziehungen führen. (Symbolbild)

Rochester - Filme über romantische Beziehungen anzugucken und dann darüber mit dem Partner zu diskutieren, senkt genauso effektiv die Scheidungsrate wie teure Beziehungstherapie-Workshops, so das Ergebnis einer neuen Studie.

1 Meldung im Zusammenhang
Psychologie-Professor Ronald Rogge von der University of Rochester beobachtete für die Untersuchung drei Jahre lang 174 verlobte oder frisch verheiratete Paare. Am Ende gab es jeweils nur elf Prozent Scheidungen bei denen, die entweder bei Therapie-Workshops waren oder Filme diskutierten.

Fünf Filme pro Monat nötig

Die Paare hatte Rogge über das Radio, Fernsehen, Flyer, Heirats-Shows und ähnliche Veranstaltungen rekrutiert. 80 Prozent wollten innerhalb des nächsten Jahres heiraten, die restlichen 20 Prozent hatten in den vergangenen sechs Monaten geheiratet. Sie wurden zufällig in vier Gruppen aufgeteilt, zwei davon besuchten Workshops zur Prävention von Scheidungen. Für die dritte Gruppe gab es keinelei Massnahmen.

Die vierte Gruppe sollte monatlich fünf Filme sehen und danach je 30 Minuten mit dem Partner über die Film-Beziehungen diskutieren. Dabei sollten Parallelen zur eigenen Beziehung gezogen werden. Diese Gruppe diente als Kontroll-Gruppe, um festzustellen, ob Paare einen Vorteil daraus ziehen. Während Film- und Workshop-Gruppen je eine Scheidungsrate von nur elf Prozent hatten, reichten 24 Prozent der Paare aus der unbehandelten Gruppe die Scheidung ein.

Auch nützlich bei Familienstreit

Die Filme bieten Rogge zufolge einen angenehmen Aufhänger, um über die Probleme und Situationen zu reden, mit denen man in der Partnerschaft unzufrieden ist. «Wenn Sie einen Film ansehen, können Sie über die Bereiche lachen, in denen Sie nicht so gut sind. Es wirkt nicht so peinlich, weil der Filmcharakter wahrscheinlich viel extremer war.» Dagegen sei es nicht darum gegangen, das Idealbild vom Leben nachzuahmen, das Hollywood vermittle.

Stattdessen seien die Film-Diskussionen effektiv gewesen, weil sie dazu führten, dass Paare Zeit miteinander verbrachten und sie dabei ihr Verhalten in einer entspannten Atmosphäre analysieren konnten. Rogge ist sogar der Ansicht, dass die Resultate seiner Studie dazu dienen können, anderen Familienstreit wie etwa zwischen Eltern und Kindern beizulegen.

(ww/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 18°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 32°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 32°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten