Hollywood-Stars spenden für Obamas Amtseinführung
publiziert: Samstag, 27. Dez 2008 / 09:46 Uhr

Washington - Hollywood-Stars und Chefs von grossen US-Unternehmen wie Google und Microsoft greifen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Barack Obama tief in die Tasche.

Auch George Clooney sammelte für Obama.
Auch George Clooney sammelte für Obama.
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Regisseur Steven Spielberg und seine Frau Kate spendeten jeweils die Höchstsumme von 50'000 Dollar, wie das Organisationskomitee auf seiner Internetseite mitteilte. Auch die Schauspielerinnen Halle Barry und Sharon Stone sowie ihr Kollege Jamie Foxx liessen für das Grossereignis am 20. Januar je 50 000 Dollar springen.

Frühere US-Präsidenten hatten die Spender für ihre Amtseinführung in der Regel geheim gehalten. Google-Chef Eric Schmidt spendete nach Angaben der Organisatoren 25'000 Dollar, genauso wie Google-Gründer Larry Page und die Vize-Präsidentin des Internetkonzerns, Marissa Mayer.

Microsoft-Chef Steve Ballmer und seine Frau Connie spendeten demnach jeweils 50'000 Dollar, der frühere Basketballstar Earvin «Magic» Johnson liess 25'000 Dollar springen. Fünf Familienangehörige des US-Milliardärs George Soros spendierten zusammen sogar 250'000 Dollar. Die Spender sollen unter anderem mit VIP-Karten für die Feier belohnt werden.

Auftritt von Aretha Franklin

Obama war bereits im Wahlkampf von vielen Hollywood-Grössen unterstützt worden. Schauspielstars wie George Clooney, Halle Berry und Ben Affleck, Barbara Streisand, Talkshow-Königin Oprah Winfrey und der Rocker Bruce Springsteen nutzen ihre Prominenz, um Geld für Obamas Wahlkampf zu sammeln und Wähler an die Urne zu locken.

Bei der Vereidigungszeremonie treten unter anderem die Soullegende Aretha Franklin und der Geiger Izhak Perlman auf.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Chicago - Barack Obama packt seine ... mehr lesen
Am 4. Januar geht es für die Familie Obama von Chicago nach Washington.
Barack Obama war als einer von 900'000 Menschen zum Nichtstun verdammt gewesen.
Honolulu - Wegen eines Stromausfalls auf seiner Urlaubsinsel Oahu ist der künftige US-Präsident Barack Obama als einer von 900'000 Menschen zum Nichtstun verdammt gewesen. mehr lesen
Los Angeles - Barack Obama ist der ... mehr lesen
Wann hat es zuletzt ein US-Präsidentschaftskandidat auf die Unterwäsche von Jugendlichen geschafft?
Obama wies sein Team an, die Fakten nochmals zu überprüfen.
Washington - Der designierte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Usher hatte Hunger und griff zum ...
New York - Wer würde sich trauen Barack Obama einen Schokoriegel zu klauen? Usher! mehr lesen 2
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen   1
CNN-News Washington - Wir können es immer noch nicht glauben, langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, dass es einen ... mehr lesen  
Der 44. US-Präsident Barack Obama.
US-Präsident Barack Obama betonte in seiner Antrittsrede den amerikanischen Führungsanspruch in der Welt.
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und Milliarden TV-Zuschauern rund um den Globus hat Barack Obama seinen Amtseid als ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten