Grosses Inklusionsproblem
Hollywood bleibt Eldorado für Weisse
publiziert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 12:53 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 13:09 Uhr
In Hollywood geben vor allem weisse Männer den Ton an.
In Hollywood geben vor allem weisse Männer den Ton an.

Hollywood ist und bleibt die Traumfabrik für Weisse.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das hat eine neue Studie der University of Southern California's Annenberg School nun wissenschaftlich belegt. Nachdem für die diesjährigen Oscars kein einziger farbiger Schauspieler nominiert wurde, war die Empörung gross. Weisse dominieren laut der Studie Hollywood in allen Bereichen. Hinzu kommt, dass das Business in männlicher Hand ist.

Männer tonangebend

In den untersuchten Filmen und Serien wurde nur ein Drittel der Sprechrollen von Frauen eingenommen. Im Bereich der Schauspieler mit über 40 Jahren ist die Schieflage zwischen Männern und Frauen noch grösser: 74,3 Prozent sind männlich und 25,7 Prozent weiblich. Nur 28,3 Prozent der Sprechrollen belegten Angehörige einer Minderheitengruppe - rund zehn Prozent weniger als der Anteil in der US-Bevölkerung. Zwei Prozent aller Sprechcharaktere hatten der Studie nach zudem einen LGBT-Status (Lesben, Gay, Bisexuelle, Transgender).

Hinter der Kamera ist die Diskrepanz noch grösser. Regisseure sind zu 87 Prozent weiss. «Alles in allem ist die Medienlandschaft in Hollywood noch immer weissgewaschen», sagen die Forscher. Nur 15,2 Prozent der Regisseure, 28,9 Prozent der Autoren und 22,6 Prozent der Serienmacher sind weiblich. In dieser Hinsicht ist die Diskrepanz bei Filmregisseuren am grössten. Lediglich 3,4 Prozent der Filme wurden unter der Regie von Frauen produziert.

Grosses Inklusionsproblem

«Wir haben kein Diversitätsproblem, sondern ein Inklusionsproblem», meint die Studienautorin Stacy Smith gegenüber dem «WCF-Courier». Untersucht wurden 414 Filme, die von den grössten Studios Hollywoods zwischen September 2014 und August 2015 im TV und via Stream erstmals ausgestrahlt wurden. Mehr als 11'000 Sprechrollen wurden nach Geschlecht, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit und LGBT-Status ausgewertet. Rund 10'000 Regisseure, Autoren und Erfinder von Shows wurden beobachtet, wie auch das Geschlecht von 1500 Filmproduzenten.

(arc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Model Jourdan Dunn (25) findet, dass es wie in Hollywood auch in der Modebranche wenig Möglichkeiten für schwarze ... mehr lesen
Jourdan Dunn glaubt, dass es noch viel zu tun gibt, damit sich die Situation für schwarze Models verbessert.
Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences reagierte auf die wachsende Kritik über die Nicht-Nominierung schwarzer Talente für die Oscars.
Los Angeles - Nach heftiger Kritik an ... mehr lesen
Kino Los Angeles - Weil kein afroamerikanischer Schauspieler oder Regisseur für einen Oscar nominiert wurde, ist in den USA ein ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet ... mehr lesen
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Experten: Europa muss sich auf die Zika-Epidemie vorbereiten Kopenhagen - «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Das Zika-Virus zeigt nicht nur sein ...
Das Zika-Virus kann auch bei Erwachsenen schwerwiegende neurologische Erkrankungen auslösen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten