Zehn Prozent Exportverlust
Hollywood zittert vor internationaler Konkurrenz
publiziert: Mittwoch, 5. Nov 2014 / 07:18 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Nov 2014 / 07:37 Uhr

Los Angeles/London - Die US-amerikanische Filmindustrie hat in den vergangenen Jahren knapp sieben Prozent ihres bewährten Exporterfolgs eingebüsst und stellt sich somit auf harte wirtschaftliche Zeiten ein.

1 Meldung im Zusammenhang
Hollywood sieht sich zunehmend in einer Krise und einem hohen Konkurrenzpotenzial von Finanzriesen aus China ausgesetzt. Englischsprachige Filme verzeichnen weltweit einen alarmierenden Exportverlust von zehn Prozent.

 «Vielfalt beeindruckt. Aus Hollywood hingegen kommen derzeit zunehmend eindimensionale Geschichten, die durch den Trend zur Fortsetzung das Risiko meiden und wirtschaftliche Rentabilität versprechen. Es gibt eine Sehnsucht der Kinobesucher nach handwerklich gut gemachten und zugleich kreativen Inhalten, die näher an ihrer eigenen Lebenswirklichkeit sind, und ihren persönlichen Interessen entsprechen. All das findet sich aktuell eher im europäischen Kino wieder», so Kulturmanager Urs Spörri vom Deutschen Filminstitut gegenüber pressetext.

Chinesen wollen andere Inhalte

 China stellte sich im vergangenen Jahr als immer gefährlichere Konkurrenz zum amerikanischen Erfolgszentrum Hollywood heraus. Im September verzeichneten chinesische Kartenverkaufsstellen Spitzenwerte bei den für den Binnenmarkt produzierten Filmen «The Monkey King», der etwa 186 Mio. Dollar (rund 179 Mio. Franken) Umsatz an den inländischen Kinokassen erreichte, und «Breakup Buddies» mit 143 Mio. Dollar (etwa 137 Mio. Franken).

Von den letzten neun Top-Filmen auf dem chinesischen Markt waren fünf Titel aus dem eigenen Land. Hollywood scheint zunehmend aus den Kinohäusern der Volksrepublik zu verschwinden. Auch andere Länder holten in der Vergangenheit kräftig auf und erschweren der amerikanischen Industrie den weltweiten Zugang zum Markt. Der britische Film «Les Miserables» von Universal Pictures machte etwa 442 Mio. Dollar (etwa 423 Mio. Franken) Umsatz.

Angespannte finanzielle Situation

Weil sich Interessen mittlerweile weltweit stark verändert haben und auch durch global politische Aktivitäten gewisse Trends aufflackern, sind amerikanische Einflüsse nicht mehr so dominierend wie noch vor 20 Jahren. In der Filmindustrie gibt es, wie Experten nun ausfindig machen können, eine völlig neue Generation, die global nachweisbar ist.

Auch die weltpolitische Lage erschwert den grossen Produktionsunternehmen aus Hollywood die finanzielle Lage. Einige russische Offizielle zogen es in den vergangenen Wochen etwa bereits in Erwägung, US-Filme im Inland zu reduzieren oder sogar einen Ausschluss dieser gesetzlich durchzusetzen. Dennoch hofft die US-Filmbranche, dass mit «Interstellar» aus den Paramount Studios Ende 2014 wieder zufriedenstellende Ergebnisse erzielt werden.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Der neueste Effekt-Kracher aus den USA kommt wieder einmal von Christopher Nolan (Inception, The Dark Knight Rises). Nach Gravity im letzten Jahr ein weiterer hochkarätig besetzter SciFi-Film, der versucht, zumindest im ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
Rebel Wilson in 'Der Spion und sein Bruder'.
Nackt-Double in 'Der Spion und sein Bruder'  Rebel Wilson (36) kennt ihre Grenzen, dazu gehört auch, wie viel Haut sie in Filmen zeigen möchte. 
Rebel Wilson: 'Guys & Dolls' in London Komikerin Rebel Wilson gibt ihr Debüt auf den Londoner Bühnen und spielt Miss ...
«Es hat nicht funktioniert, so ist es halt»  Jennifer Lopez (46) nahm ihren Filmflop 'Gigli' ganz locker.
Jennifer Lopez war stehts davon überzeugt, dass ihre Karriere noch nicht am Ende sei.
Jennifer Lopez: «Ich bin keine Diva!» Multitalent Jennifer Lopez kann nicht verstehen, dass sie einen Ruf als Diva hat, und ist sich sicher, dass dies ...
Jennifer Lopez ist genervt von ihrem Image.
Scheidung vorprogrammiert Pop-Diva Jennifer Lopez wusste bereits kurz nach ihrer Hochzeit mit Marc Anthony, dass die Ehe ...
Jennifer Lopez bekam fünf Heiratsanträge Um die Hand von Popsängerin Jennifer Lopez wurde anscheinend schon häufiger ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1752
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
  • Pacino aus Brittnau 723
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten