Holocaust-Leugner vorzeitig aus der Haft entlassen
publiziert: Mittwoch, 20. Dez 2006 / 14:32 Uhr

Wien - Der umstrittene britische Historiker und Holocaust-Leugner David Irving ist frei. Ein Berufungsgericht in Wien setzte den Rest seiner insgesamt dreijährigen Gefängnisstrafe zur Bewährung aus.

David Irving war im November 2005 in Österreich festgenommen worden.
David Irving war im November 2005 in Österreich festgenommen worden.
1 Meldung im Zusammenhang
Der als rechtsextrem eingestufte 68-jährige Irving war am 20. Februar von einem Wiener Schwurgericht wegen verbotener Aktivitäten in Österreich zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Das Höchste Gericht des Landes hatte das Urteil im September bestätigt. Das Oberlandesgericht Wien wandelte nun im Berufungsverfahren zwei Drittel der dreijährigen Freiheitsstrafe in eine bedingte Strafe um.

Irving hatte bereits über 13 Monate in Untersuchungshaft verbracht. Diese Zeit wird auf den unbedingten Strafteil von einem Jahr angerechnet. Daher konnte der Brite auf freien Fuss gesetzt werden.

Ansichten geändert

Irving war im November 2005 in Österreich festgenommen worden und sass seither im Gefängnis. Im Februar war er wegen wiederholter Leugnung von Naziverbrechen verurteilt worden.

Irving war für schuldig befunden worden, 1989 während einer Vortragsreise durch Österreich die Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nazis bestritten zu haben. Vor der Urteilsverkündung hatte Irving erklärt, er habe seine Ansichten in der Zwischenzeit geändert.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten