Hooligans: Luzern will mehr Videoüberwachung
publiziert: Montag, 10. Dez 2007 / 15:39 Uhr / aktualisiert: Montag, 10. Dez 2007 / 20:31 Uhr

Luzern - Die Luzerner Stadtregierung will die Überwachung des öffentlichen Raums mit Videokameras ausbauen. Neben der Kapell- und der Spreuerbrücke soll künftig auch der Bahnhofplatz überwacht werden. Vorerst muss die rechtliche Grundlage geschaffen werden.

Die Massnahmen hielten sich an die Vorgaben des Datenschutzes, so Stämmer.
Die Massnahmen hielten sich an die Vorgaben des Datenschutzes, so Stämmer.
3 Meldungen im Zusammenhang
Zwar bestünden in Luzern keine akuten Sicherheitsprobleme, hielt Sicherheitsdirektorin Ursula Stämmer vor den Medien fest. Doch könnten Vandalismus und Gewalt im öffentlichen Raum nicht ignoriert werden.

Die Videoüberwachung des öffentlichen Raums sei eine von möglichen Massnahmen dagegen. Sie soll aber ausschliesslich zur Verhinderung und Ahndung von Straftaten und zum Schutz von besonderen Objekten eingesetzt werden, betonte Stämmer.

Der Stadtrat legt deshalb dem Parlament den Entwurf für ein entsprechendes Reglement vor. Es lehnt sich laut Stämmer eng an die Vorgaben des kantonalen Datenschützers an.

Wird das Reglement angenommen und übersteht es eine allfällige Referendumsabstimmung, so kann der Stadtrat die Standorte der Videokameras festlegen. Diese würden vor Ort bezeichnet und auch im Internet veröffentlicht.

Überwachung des Bahnhofplatzes

Konkret sind laut Stämmer bereits zwei Massnahmen geplant, die rund 300'000 Franken kosten dürften.

Zudem soll neu auch der Bahnhofplatz mit vier bis fünf Kameras überwacht werden. Die Einsatzzentrale der Stadtpolizei werde die Live-Bilder sichten und bei Bedarf eine Intervention veranlassen.

Der Bahnhofplatz ist vorab an Wochenenden Treffpunkt von oft alkoholisierten Jugendlichen. Zudem liefern sich randalierende Hooligans regelmässig Auseinandersetzungen mit der Polizei.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Verkehrsnetz des ... mehr lesen
Die Hälfte der Trams soll ebenfalls mit einer Videoüberwachung ausgestattet werden.
Stämmer sprach von einer «sturen» Haltung der Veranstalter.
Luzern - Die Stadtluzerner ... mehr lesen
Luzern - Im Vorfeld der Auslosung für die Endrunde der ... mehr lesen
In einem Fall wurde Gummischrot eingesetzt. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren ... mehr lesen
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten