Hosen der Zürcher Gefängnisaufseher sind giftig
publiziert: Dienstag, 20. Jul 2004 / 14:35 Uhr

Zürich - Die Hosen mit den vergifteten Taschen der Zürcher Gefängnisaufseher sind vom Aargauer Textilunternehmen Gygax-Tegofil geliefert worden. Die Firma klärt ab, wie es dazu kommen konnte. Zwei bis drei weitere Kunden könnten ebenfalls betroffen sein.

Die Zürcher Gefängniswärter arbeiten derzeit in Zivilhosen.
Die Zürcher Gefängniswärter arbeiten derzeit in Zivilhosen.
Wir haben erst vor einem Tag vom giftigen Stoff erfahren, sagte René Gygax, Geschäftsführer von Gygax-Tegofil, auf Anfrage. Gemäss Gygax kommen zwei bis drei Firmen in Frage, die ebenfalls beliefert wurden. Diese wurden von uns informiert, sagte er.

Der Weltfussballverband (Fifa), die SBB und Securitas sind ebenfalls Kunden von Gygax-Tegofil. Diese Firmen seien aber ziemlich sicher nicht betroffen, sagte Gygax. Geprüft werde zudem, ob die ganze Sendung oder nur einzelne Hosen vergiftet waren.

Hautallergie ausgelöst

Nachdem sich ein Zürcher Gefängnisaufseher wegen einer Hautallergie am Oberschenkel beklagt hatte, wurde die Hose in einem Labor getestet. Dabei wurde in der Innentasche der giftige Stoff Benzidin festgestellt. Der in der Schweiz zugelassene Grenzwert dieses Stoffes wurde klar überschritten.

Genäht wurden die Hosen von einem Unternehmen in Bulgarien. Der Stoff für die Innentaschen lieferte ein Dritthersteller. Wir haben mit der Firma Kontakt aufgenommen, sagte Gygax. Bei 30 bis 40 Aufträgen pro Jahr sei es nicht möglich, jede Lieferung noch zu überprüfen. Unsere Partner arbeiten aber nach den gesetzlichen und branchenüblichen Normen.

Tragverbot bestätigt

Die Zürcher Justizbehörden übergaben die Analyse der Hose dem Kantonschemiker. Dieser hatte ein bereits erlassenes Tragverbot als richtige Massnahme bestätigt. Zudem erklärte er uns, dass dieser Stoff in extremen Fällen Krebs erregend sein kann, sagte Viktor Gähwiler, Chef der Zürcher Gefängnisse, auf Anfrage der sda.

Die Zürcher Gefängnisaufseher üben ihren Dienst momentan in Jeans oder anderen Zivilhosen aus. Die rund 3200 gelieferten Hosen haben wir Gygax-Tegofil zurückgeschickt, sagte Gähwiler. Beim Aargauer Unternehmen will man den Zürcher Behörden so schnell wie möglich eine neue Lösung präsentieren.

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Regelmässige Rohrsanierung bei Immobilien verlängert die Bewohnbarkeit der Liegenschaften.
Regelmässige Rohrsanierung bei ...
Publinews Mit regelmässigen Sanierungs- und Renovierungsmassnahmen soll die Bewohnbarkeit von Immobilen verlängert werden. Welche Sanierungsarbeiten notwendig sind, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Kapok-Kissen «Java»: Durch den hohen Luftgehalt der natürlichen Hohlfaser Kapok ist dieses Kissen äusserst atmungsaktiv und hat eine gute Wärmehaltung.
Jeder von uns kennt dieses Gefühl, wenn man morgens nach einer erholsamen Nacht mit ausreichend Schlaf wach wird und am liebsten Bäume ... mehr lesen  
Kryptowährungen haben den Geruch des Unseriösen längst abgestreift. Für viele Vermögensblogger und sogar Anlageberater gehören ... mehr lesen  
Kurzfristig ausgerichtete Investoren setzen darauf, mit den Kursschwankungen bei Kryptowährungen Renditen zu erzielen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten