Appeal of Conscience
Humanitäre Auszeichnung für Novartis-Chef Vasella
publiziert: Dienstag, 29. Aug 2000 / 22:10 Uhr

New York - Am 7. September erhält Novartis-Chef Daniel Vasella in New York den prestigeträchtigen "Appeal of Conscience"-Preis ("Aufruf ans Gewissen"). "Staatsmann des Jahres" wird der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Die Auszeichnung wird Vasella "für seine besonderen Verdienste um die Verbesserung der Lebensqualität und seinen unermüdlichen Einsatz für mehr Toleranz und Frieden" verliehen, wie die Stiftung, die den gleichen Namen wie die Auszeichnung trägt, am Dienstag mitteilte.

Der Präsident und Gründer der 1965 eingerichteten Stiftung, Rabbi Arthur Schneier, wird Vasella als "Physiker durch Schulung und Menschenfreund durch Erfahrung" ehren. Die Preisverleihung wird Rabbi Schneier zusammen mit dem früheren US-Staatssekretär Henry Kissinger durchführen.

Der Zeremonie mit anschliessendem Dinner im Nobelhotel "Pierre" wohnen neben 700 führenden Köpfen aus Wirtschaft, Religion und Öffentlichkeitsarbeit auch Bundespräsident Adolf Ogi, der Schweizer Botschafter in Washington, Alfred Defago, sowie UNO-Generalsekretär Kofi Annan bei.

Der Erzbischof von Newark, Theodore E. McCarrick, und Erzbischof Demetrios der griechisch-orthodoxen Erzdiozese werden den Award segnen. Schröder "Staatsmann des Jahres" Mit dem "Appeal of Consciene"-Preis wird auch die Auszeichnung für den "Staatsmann des Jahres" verliehen, die dieses Jahr an den deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder geht.

Schröder wird geehrt als "politische Leitfigur, die wirtschaftliche wie politische Fundamente für ein starkes demokratisches Deutschland baut, das seine Führungsrolle in der europäischen Integration übernehmen kann."

Frühere "Staatsmann des Jahres"-Preisträger waren unter anderen König Juan Carlos I. von Spanien, Michail Gorbatschow, Vaclav Havel, Richard von Weizsäcker, Margaret Thatcher und Romano Prodi.

(klei/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Basel -1°C 4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
St. Gallen 1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 1°C 1°C Wolkenfelder, Flockenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 2°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Genf 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer bewölkt, etwas Regen
Lugano 4°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten