Hunderte Bücher aus Bibliotheken geklaut
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 11:59 Uhr
Japaner stiehlt fast 900 Bücher aus Bibliotheken.
Japaner stiehlt fast 900 Bücher aus Bibliotheken.

Tokyo - Die japanische Polizei hat einen Mann festgenommen, der fast 900 Bücher aus Bibliotheken gestohlen haben soll. Die Beamten hätten in der Wohnung des arbeitslosen Mitsuka Suizu 896 Bücher gefunden, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.

Der Mann aus dem westjapanischen Ube soll den Polizisten erklärt haben, dass er Bücher, die er einmal gelesen habe, auch behalten wolle. Die Polizei verhaftete Suizu ursprünglich für den Diebstahl von zwölf Büchern in einem Zeitraum von sechs Monaten.

Bei einer anschliessenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes stiessen die Beamten dann auf die Sammlung des 61-Jährigen. Der geschätzte Gesamtwert der Bücher liegt laut der Zeitung «Yomiuri Shimbun» bei zwei Millionen Yen (rund 24'400 Franken).

Diebstahl kann in Japan mit Haftstrafen bis zu zehn Jahren oder Bussgeldern bis 500'000 Yen (rund 6100 Franken) geahndet werden.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Regionalregierung der Inselgruppe ist gegen das Vorhaben, weil sie negative Auswirkungen auf den Tourismus befürchtet. (Symbolbild)
Die Regionalregierung der Inselgruppe ist gegen ...
Spanien  Madrid - Die spanische Regierung lässt eine geplante Volksabstimmung auf den Kanarischen Inseln über eine umstrittene Erdölsuche vor dem Verfassungsgericht anfechten. Laut Regierungsangaben beschloss das Kabinett, eine Verfassungsklage zu erheben. 
Kein Umzug nach Lausanne  Luzern - Die Luzerner Stadtregierung will sich für einen Verbleib der sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts am ...  
Luzern wehrt sich gegen einen möglichen Wegzug des Bundesgerichts.
Die Schweizer Banken sind mit den Forderungen der USA nicht einverstanden.
Gegen harte US-Forderungen  Zürich - Im Steuerstreit mit den USA wehren sich Schweizer Banken gegen harte ...  
VP Bank zieht sich aus US-Programm zurück Vaduz/Zürich - Die Liechtensteiner VP Bank zieht sich aus dem US-Programm zur Bereinigung des Steuerstreits ...
Die VP Bank tritt aus dem US-Programm zurück.
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten