Viele Libyer legen Waffen nieder
Hunderte von Libyern geben Waffen ab
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 09:28 Uhr
Bisherige Aufforderungen, die Waffen abzugeben, waren auf nur geringe Resonanz gestossen. (Symbolbild)
Bisherige Aufforderungen, die Waffen abzugeben, waren auf nur geringe Resonanz gestossen. (Symbolbild)

Bengasi - Hunderte Libyer folgten am Samstag dem Aufruf der Militärführung, ihre Waffen abzugeben. In Tripolis und Bengasi wurden mehr als 600 verschiedene Waffenarten gezählt, darunter Gewehre, Landminen, Flugabwehrgeschütze, Raketenwerfer und Geschosse.

4 Meldungen im Zusammenhang
Militärsprecher Omran al Warfali sprach von einer beeindruckenden Resonanz auf den Aufruf. «Hunderte Bürger kamen seit heute Morgen, um ihre Waffen zu übergeben - aus allen Teilen der Gesellschaft, Männer und Jugendliche, Frauen und sogar Kinder, die Kugeln übergaben, die sie auf der Strasse fanden», sagte Al Warfali.

Die Regierung geht von mehr als 200'000 bewaffneten Libyern aus. Bisherige Aufforderungen, die Waffen abzugeben, waren auf nur geringe Resonanz gestossen.

Im Aufstand gegen Ex-Machthaber Muammar al-Gaddafi und in den Wirren nach dessen Sturz bildeten sich zahlreiche Milizen. Nach dem tödlichen Angriff auf den US-Botschafter in Bengasi Mitte September wurden die Rufe in der Bevölkerung auf Auflösung und Entwaffnung der Milizen immer lauter. Erst am Freitag demonstrierten in Tripolis Hunderte gegen die Kämpfer.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tripolis - Nur knapp vier Wochen nach seiner Wahl ist in Libyen der Ministerpräsident über ein Misstrauensvotum gestürzt. Mustafa Abu Schagur konnte die Nationalversammlung am Sonntag auch mit einem zweiten Vorschlag für ein Kabinett nicht überzeugen. mehr lesen 
Tripolis/Istanbul - Bei Gefechten zwischen früheren Rebellen-Kämpfern in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind am Dienstag nach Zeugenangaben mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Nachrichtensender Al-Arabija berichtete von sechs getöteten Kämpfern. mehr lesen 
Brüssel - Die NATO sorgt sich wegen der Waffen, die in Libyen vor und nach dem Sturz Gaddafis in die Hände von Milizen gelangt sind. ... mehr lesen
Die Waffen müssten in Libyen unter Kontrolle gebracht werden.
Rebellen auf dem Vormarsch: Sie stehen bereits 90 Kilometer südwestlich von Tripolis.
Tripolis/Paris/Berlin - Nach Gefechten mit den Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi fiel den oppositionellen Kämpfern am ... mehr lesen
US-Kampfjets bombardieren bereits IS-Stellungen im Irak und in Syrien. (Symbolbild)
US-Kampfjets bombardieren bereits ...
IS-Vormarsch  Washington - Die USA prüfen angesichts des Vormarschs der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auch ein militärisches Eingreifen in Libyen. Die Ausbreitung der IS-Miliz in dem nordafrikanischen Land sei «besorgniserregend», erklärte Pentagon-Sprecher Peter Cook am Mittwoch. 
Koalition will IS eindämmen Rom - Die US-geführte Internationale Koalition will ihren Kampf gegen die Terrormiliz ...
Hollande kündigt Ausweitung der Angriffe auf den IS an Paris - Frankreichs Staatspräsident François Hollande hat eine ... 1
In Libyen herrscht seit dem Sturz von al-Gaddafi Chaos.
Anerkanntes Parlament lehnt Einheitsregierung für Libyen ab Bengasi - Das international anerkannte Parlament im ostlibyschen Tobruk hat die von der UNO unterstützte ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3753
    Ich frage mich schon Ich frage mich schon in welcher Pipi-Langstrumpf-Welt Sie leben! ... gestern 06:27
  • Midas aus Dubai 3753
    Informieren Sie sich Ist nicht mein Fehler, wenn Sie sich nicht informieren. Die ... gestern 06:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Mama mia! Zwei! 2! ZWEI Dschihadisten und und das ist Chaos total! Die hätten ... gestern 03:41
  • Midas aus Dubai 3753
    Chaos total Wahrscheinlich habe die Deppen auch geklatscht, als der Pariser ... Do, 04.02.16 23:37
  • Midas aus Dubai 3753
    Vom Blödmann Der Blödmann schreibt Ihnen, dass eine Machtpolitik der Nato und der ... Do, 04.02.16 23:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Die Ukrainer sind die Bauernopfer! Putins Russland hat ein BIP nicht grösser als Italien, dafür mehr Volk ... Do, 04.02.16 17:01
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Es... wäre wirklich ein eindrückliches Zeichen, wenn sich weningstens nur ... Do, 04.02.16 15:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 2°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 5°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 11°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten