Hunderttausende wegen Unwetter ohne Strom
publiziert: Sonntag, 14. Mrz 2010 / 07:57 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Mrz 2010 / 09:52 Uhr

New York - Orkanartige Stürme und heftiger Regen haben für Hunderttausende von Menschen in der Region von New York zeitweise die Stromversorgung unterbrochen. Zwei Menschen wurden durch umstürzende Bäume in Teaneck im Bundesstaat New Jersey getötet.

Heftige Stürme über New York, von der Brooklyn Bridge aus gesehen. (Archivbild)
Heftige Stürme über New York, von der Brooklyn Bridge aus gesehen. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Dies berichtete die «New York Times» in ihrer Online-Ausgabe. Ein Brand zerstörte mehrere historische Häuser im Seebad Ocean Grove am Atlantik.

Im Flugverkehr gab es Verspätungen. Wegen starken Windes wurde auch der Zugverkehr zwischen New York und Philadelphia unterbrochen. Regionale Eisenbahnverbindungen waren ebenso betroffen wie Teile der New Yorker Metro und auch Strassenverbindungen.

Die Staten-Island-Fähre stellte für vier Stunden ihren Betrieb ein. Die Elektrizitätsgesellschaft Con Ed teilte mit, es sei unklar, wann die Stromversorgung wieder vollständig hergestellt sein werde, aber die Lage werde sich am Sonntag verbessern.

aram value="true" name="allowfullscreen" />

aram value="always" name="allowscriptaccess" />

aram value="transparent" name="wmode" />

aram value="http://i.cdn.turner.com/cnn/.element/apps/cvp/3.0/swf/cnn_416x234_embed.swf?context=embed&videoId=us/2010/03/13/ny.von.storm.damage.wabc" name="movie" />

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die US-Ostküste stöhnt ... mehr lesen
New York braucht extrem viel Strom. (Archivbild)
Schwere Gewitter in Perth.(Symbolbild)
Perth - Ein «Monstersturm» mit golfballgrossen Hagelkörnern hat in der westaustralischen Stadt Perth erhebliche Schäden angerichtet. Das Gewitter zog mit schweren Niederschlägen und ... mehr lesen
Madrid - Der Frühling steht vor der ... mehr lesen
Schnee in Spanien.
Barcelona - Die stärksten ... mehr lesen
Rettungskräfte halfen bei der Evakuierung von Zügen mit etwa 500 Passagieren.(Symbolbild)
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai komplett evakuiert.
Das ganze Städtchen wurde Anfang Mai ...
Nach Waldbrand  Montréal - Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray ab Mittwoch in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten. mehr lesen 
Ausgelöst durch explodierendes Fernsehgerät?  Kiew - Bei einem Brand in einem privaten Altersheim in der Ukraine sind am Sonntag 17 Insassen ums Leben gekommen. 18 Personen wurden nach Angaben des Katastrophenschutzes aus dem brennenden Gebäude gerettet, fünf von ihnen mussten im Spital behandelt werden. mehr lesen  
Feuer in Pension in der Altstadt von Olten  Olten - In einem Pensionszimmer in der Oltner Altstadt hat es in der Nacht auf Sonntag gebrannt. Der ... mehr lesen  
Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eintrafen, stellten sie im 4. Stock der Liegenschaft eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer fest. (Symbolbild)
Brandursache wird ermittelt  In San Bernardino ist es am Donnerstagnachmittag in einem Appartementhaus zu einem Brand in einer Sauna gekommen. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten