IBM übertrifft Gewinn-Erwartungen
publiziert: Freitag, 16. Jul 2004 / 07:44 Uhr

New York - Der weltgrösste Computerkonzern IBM hat seinen Gewinn im zweiten Quartal gesteigert und damit die Erwartungen an den Märkten übertroffen. Die Steigerung gelang dank einer grösseren Technologienachfrage von Unternehmen.

Die Ankündigung liess den Aktienkurs steigen.
Die Ankündigung liess den Aktienkurs steigen.
Für das Gesamtjahr bestätigte IBM-Finanzchef Mark Loughridge nach US-Börsenschluss die durchschnittlichen Schätzungen der Analysten. Er bekräftigte seine Erwartung, dass die IT-Branche um vier bis fünf Prozent wachsen werde - so viel wie seit 2000 nicht mehr. Der Aktienkurs des Unternehmens zog im nachbörslichen Handel an.

Zur Umsatzsteigerung trug der Service-Sektor ein Plus von sieben Prozent bei. Den Umfang der abgeschlossenen Service-Verträge bezifferte das Unternehmen wie im vorangegangenen Quartal auf mehr als zehn Milliarden Dollar.

Der Nettogewinn stieg im zweiten Quartal auf zwei Milliarden Dollar oder 1,16 Dollar je Aktie nach 1,7 Milliarden Dollar oder 97 Cent je Aktie im Vorjahr einschliesslich Sonderposten. Analysten hatten einen Gewinn von 1,12 Dollar je Aktie erwartet.

Damit wies der Konzern das sechste Quartal in Folge schwarze Zahlen aus. Mit einem Umsatz von 23,2 Milliarden Dollar nach 21,6 Milliarden Dollar im 2003 lag das in Armonk im US-Bundesstaat New York ansässige Unternehmen im Rahmen der Erwartungen.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse stieg der IBM-Aktienkurs in einem volatilen nachbörslichen Handel auf 84,84 Dollar, nachdem er die New Yorker Börse mit 84,02 Dollar verlassen hatte.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 ... mehr lesen  
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten